StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLogin


Twilight & Harry Potter Crossover
 


Teilen | 
 

 Friendship never ends

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Lillith
Gast


BeitragThema: Friendship never ends   Mi Nov 21, 2012 5:07 am

Code:
<center><div style="width: 403px; background-color: #565656; border: dashed 1px #777c76;"><div align="center" span style="font-variant:small-caps">
<img src="http://s14.directupload.net/images/121120/ds2zjobx.png">

<a href="http://friendshipneverends.forumieren.com/f2-der-rote-faden" target="_blank"><smallfont>DER ROTE FADEN</font></a> • <a href="http://friendshipneverends.forumieren.com/f1-das-regelwerk" target="_blank">REGELWERK</a> • <a href="http://friendshipneverends.forumieren.com/f56-listen" target="_blank">LISTEN</a> •
<a href="http://friendshipneverends.forumieren.com/f3-information" target="_blank">INFORMATION</a> • <a href="http://friendshipneverends.forumieren.com/f4-das-schwarze-brett" target="_blank">BLACKBOARD</a> • <a href="http://friendshipneverends.forumieren.com/f55-gesuche" target="_blank">WANTED</a> •
<a href="http://friendshipneverends.forumieren.com/f47-wanna-be" target="_blank">WANNA BE?</a>

[center]VOR VIELEN JAHREN[/center]

Viele Jahre ist es nun her, seit Voldemort besiegt und gefangen genommen wurde. Damals hatte sich der Orden des Phönix zusammengerottet, einen genialen Plan geschmiedet und den dunklen Magier auf schlaue Art und Weise ausgetrickst. Wie sie das genau gemacht haben, ist nicht bekannt. Seitdem schmorrt Voldemort alias Tom Riddle in Askaban und wird strengstens überwacht. Die Chance eines Ausbruchs ist also gering – glaubt man zumindest. Was niemand weiß, ist, dass Voldemort damals, bevor er gefangen genommen wurde, seine Seele spalten konnte. Die eine Hälfte befindet sich in seinem Körper und die andere ist in einem Gegenstand versteckt. Wo sich dieser Gegenstand befindet, ist unbekannt. 

[center]14. JUNI 1987[/center]

Es ist der 14. Juni 1987 in Cardiff, Großbritannien. Es ist außergewöhnlich warm draußen, die Sonne scheint erbarmungslos auf die Bevölkerung. Die meisten Menschen haben sich in ihre Häuser zurückgezogen und lassen sich von ihren Ventilatoren kühle Luft spenden. Es ist einfach unerträglich warm draußen. Selbst der so aufgeweckte Hund der Nachbarn verlässt seine dunkle Hundehütte nicht, die unter einer Linde steht.
Aber da, es gibt doch noch wenige Menschen, die sich raustrauen. Darunter gehört die 16jährige Lillith O'Hara, die sich einen Weg durch die dichten Büsche bahnt, die sich direkt am Stadtrand Cardiffs befinden. Ganz in der Nähe ist ein kleiner Wald, in welchem sie sich jeden Tag aufhält. Das Klima im Waisenhaus ist unterträglich und sie ist unendlich froh, wieder in Hogwarts zu sein. Ja, Lillith O'Hara ist eine Hexe, eine muggelstämmige Hexe. Vor vielen Jahren starben ihre Eltern bei einem Autounfall, wo sie selbst dem Tod knapp entronnen ist. Ein schwerer Schicksalsschlag für das kleine Mädchen, welches einst so fröhlich und unbeschwert gewesen ist.
Nun hat sie es fast geschafft. Doch was ist das? Ein helles Licht blendet sie und sie muss sich kurz ihre Augen reiben. Da liegt etwas am Boden. Was kann das sein? Vorsichtig geht sie näher und näher, bis sie schließlich da ist, sich bückt und das kleine Etwas betrachtet. Ein Medaillon. "Wer verliert in Gottes Namen so ein schönes, wertvolles Medaillon?" murmelte sie leise, greift danach und berührt es vorsichtig.
Auf einmal wird ihr ganzer Körper von einem grellen Licht umhüllt - und dann bricht sie zusammen.

[center]DEZEMBER 1987[/center]

[i]'Los, tu es!'[/i] schreit die Stimme in ihrem Kopf. Seit jenem Tag hört sie Stimmen. Eigentlich nur eine Stimme, und die ist so qualvoll und unerträglich, dass sie sich am liebsten wieder und wieder den Kopf gegen die Wand hauen möchte, solange bis die Stimme verschwunden ist. Lillith kann sich auch niemanden anvertrauen. Man würde sie nur als verrückt bezeichnen, als einen Freak, der sie ohnehin schon ist.
Und damit die Stimme endlich ruhig ist, tut sie es. Ihre kleinen, zittrigen Hände greifen nach dem Pergament. Die Hausaufgaben ihrer Zimmergenossin, ihrer Feindin. Mit jeweils einer Hand fässt sie am anderen Ende an und zerreißt die Hausaufgaben. Dabei wusste Lillith, dass Amber wochenlang daran gesessen hat und morgen war bereits der Abgabetermin. Mit einem schlechten Gewissen entfernt sich Lillith von dem Bett ihrer Zimmergenossin und schleicht sich heimlich nach draußen. Bloß weg von ihr. Bloß weg von der Schandtat, die sie begangen hat. Aber wenigstens ist die Stimme jetzt ruhig.

<hr>

SHORT FACTS

- Wir spielen im Jahr 1987.
- Spielbar sind frei erfundene Charaktere. Es sind nur die Lehrer aus den Büchern spielbar, keine anderen Buchcharaktere.
- Es sind Schüler von der 5. bis 7. Klasse spielbar.
- Wir spielen nach dem Prinzip der Ortstrennung
- Das RPG ist Ü16 geratet und hat eine Ü18-Area.
- Voldemort wurde vor langer Zeit besiegt. Allerdings hat sich seine Seele in zwei Teile gespaltet und die eine Hälfte hat von einem Mädchen Besitz ergriffen.
- Unsere Mindestpostinglänge beträgt 800 Zeichen.

</font></div>
</div></center>
Nach oben Nach unten
 

Friendship never ends

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Habe das Gefühl es gibt keine Happy Ends
» Highschool*durchstreich* Hogwarts never ends
» My little Pony - Friendship is Magic RPG
» a beginning that never ends (Bestätigung)
» [FSK 0] My little pony - Friendship is Magic
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Korridor 89 :: Rpg Bezogen :: Partnerseiten & -foren :: Partnerschaftsanfragen :: Ablehnungen-

Impressum