StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLogin


Twilight & Harry Potter Crossover
 


Austausch | 
 

 Marktplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Afton the first
Volturi
Volturi

Weitere Charas : Aleera/ Garrett
Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 02.12.12
Alter : 20
Ort : Lübeck

BeitragThema: Marktplatz   So Dez 23, 2012 7:48 am


Hoffe es ist nicht schlimm dass ich das geöffnet hab..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Afton the first
Volturi
Volturi

Weitere Charas : Aleera/ Garrett
Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 02.12.12
Alter : 20
Ort : Lübeck

BeitragThema: Re: Marktplatz   So Dez 23, 2012 7:50 am

Cf: Volterra ~ Thronsaal

"Nichts aufregendes. Wie das so ist. Man wird gewandelt und geht seine eigenen Wege. Bei den Volturi bin ich eher zufällig gelandet. Aro fragte, ich sagte ja. Und hier bin ich." Afton stieß seine Luft hörbar aus. Er konnte sich denken dass Julian nicht über seine Geschichte erzählen wollte, dass wollte so gut wie kein Volturi.
"Die Gabe...“ nachdenklich rieb er sich das Kinn, „ kommt wohl daher, dass ich eher unbewusst Leute imitiere, … nach einiger Zeit zumindest. Macht das Zusammenleben wesentlich einfacher. Wie sagt man so schön? Gleich und gleich gesellt sich gern. Dieser Quatsch von Gegensätze ziehen sich an, ist gelogen. Das funktioniert auf Dauer nicht. Hab ich zumindest letztens gelesen." Der Volturi lachte ein wenig darüber was Julian ihn da gerade erzählte. Für Afton war Julian ein kleines Rätsel- auf der einen Seite war er so offen, nett und kam ziemlich sympathisch rüber, aber auf der anderen Seite hatte Julian eine typische Vampir Art an sich, irgendetwas steckte in ihm was er versteckte.
Oh, entschuldige. Ich labere mal wieder zu viel. Was ist mit dir? Du kommst aus London so viel ich weiß.“, erwartungsvoll sah Julian Afton an. Der Vampir verfolgte Julians blicke, die zum Dach führten wo eine Taube saß. Mit einer hochgezogene Augenbrau beobachtete er die Taube. 'Was soll dass denn jetzt werden? Ist das jetzt ein neues Spiel? Wie-viele-Tauben-sehe-ich, oder was?'
Julian hob einen Stein und warf ihm mit einer blitzschnellen Bewegung zur Taube. Diese zuckte schmerzhaft zusammen, für einen kurzen Augenblick spürte Afton ihre Angst, er schüttelte seinen Kopf und nahm ihre Angst, nach einigen Sekunden fiel sie tot um.
Er schmunzelte schief zu Julian. "Also ich will jetzt auch nicht bei Jesus Geburt anfangen. Das wichtigste was man über mich wissen sollte ist, dass ich von Sulpicia verwandelt wurde, Corin meine rechte Hand ist und meine Gabe.", sagte er kurz und fuhr sich durch die Haare. "Ich kann die Ängste von jedem Lebewesen spüren, ich kann sie aber nicht nur spüren sondern auch beeinflussen, also sie verstärken oder verschwinden lassen." Seine Gedanken wanderten zurück zu Corin, noch immer hatte er sie noch nich wieder gesehen, dabei hatte er ihr vor seinen Ausbruch versprochen wenn er zurück ist, geht er gleich zu ihr. Sie machte sich schon immer zuviele Sorgen um ihn.

Die Sonne verschwand langsam hinter dem großen Schloss und der Marktplatz wurde immer leerer. Als die letzten Strahlen verschwunden waren, nahm Afton seine Kaputze runter und richtete seinen Mantel. Julian tat dass gleiche, spielte anschließend mit dem Wasser - wie ein kleiner Junge. Afton setzte sich zurück gegen den Brunnen, nahm ein Stein und ließ ihn zwischen seinen Fingern umher gleiten. Nur wenigen hatten sowas drauf, aber als Vampir war man sowieso anders.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Julian Kiran
Volturi
Volturi

Weitere Charas : -
Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 19.11.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: Marktplatz   So Dez 23, 2012 8:36 am

Afton erzählte von seiner Gabe und Julian interessierte, wie dieser sie beschrieb. Auch wenn der Franzose genau wusste, wie sie funktionierte und wie man sie einsetzte, so ist doch das Gefühl einer Gabe für jeden anderes. Vor einigen Jahrzehnten hatte Julian dank Aros Gabe herausgefunden, dass die Besitzer ihrer Gaben sie ganz anders wahrnahmen als Julian selbst. Allein schon deswegen, dass die Art zu denken unterschiedlich ist. Manchmal ist er fokusierter veranlagter, wodurch er im Vergleich zum Besitzer besser auseinanderhalten kann, oder eben nicht. Aros Gabe hatte im zu Anfang besonders schwierigkeiten bereitet, da man aufeinmal zugang zu doppelt so vielen Gedanken hatte. Und besonders schlimm war das bei alten Vampiren.

Während dieses Gedanken Julian durch den Kopf gingen, blieb das Bild von Corin haften. "Sie bedeutet dir sehr viel, oder? Corin meine ich." Julian dachte an seine Schwester und gedanken verloren starrte er auf das springende Wasser des Brunnen.
Die Sonne war untergegangen und Julian streckte nun die Hand aus, um das Wasser zu berühren. Es faszinierte ihn immer wieder, wie seidig es sich anfühlte. Er hatte sich das Gefühl, wie es als Mensch ist, bewahrt und musste immer wieder über den Vergleich schmunzeln. Zart strich seine Hand immer wieder darüber. Zog kreise, tauchte ein und ließ Tropen seiner Fingerspitzen Kreise bilden. Locken. Haar. Ihr Haar.
Julian riss sich vom Wasser los. Er sah wie Afton mit einem Stein spielte.
"Schon seltsam, wie völlig Bedeutungsloses, wenn auch nur für einen Moment, dein ganzes Sein ausfüllen kann. Nicht?"
Sein Blick wanderte zur Sonne, deren Strahlen nur noch Schwach über den Horizont blicken.

"Denke ich an Vergangenes
streichelt mich die Erinnerung,
nimmt mich in den Arm
erzählt von herbstreifen
Farben des Lebens.
Enthüllt im Unbedeutenden
Bedeutendes,
und die aufgehende Sonne
schenkt mir den beginnenden Tag,
um ihn der Zeit, gefüllt,
wiederzugeben.

von Viola Otto.

Passt doch, oder nicht."

Julian grinst, stößt sich ein wenig vom Rand ab und streckt sich. "Es geht doch nichts über ein philosophisches Geschpräch." Er lacht. "Schon mal über 'das Nichts' nachgedacht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Afton the first
Volturi
Volturi

Weitere Charas : Aleera/ Garrett
Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 02.12.12
Alter : 20
Ort : Lübeck

BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo Dez 24, 2012 2:21 am

"Sie bedeutet dir sehr viel, oder? Corin meine ich." Afton nickte. Eigentlich wunderte es ihm dass Julian anscheinend nicht viel über die Beziehung von Afton und Corin kennt. "Ja, sie ist wie eine Schwester für mich. Wir sind zusammen aufgewachsen, als ich verwandelt wurde bat ich Sulpicia drum sie ebenfalls zu verwandeln." Der Volturi legte eine Pause ein. "Du kannst dir nicht vorstellen wie ich mich fühle wenn Corin mich für ihr verdammtes Leben verantwortlich macht. Ich meine, ich weiß dass sie auf einer Seite glücklich mit ihrem Leben ist, aber welcher Vampir ist schon zu hundert Prozent glücklich?" Ein kleines schmunzeln huschte über seine Lippen. "Ich bin aufjedenfall nicht. Wäre Corin und mein 'Job' als Wache nicht, würde mein Leben völlig sinnlos sein."
Afton merkte das Julian ihm beobachtete, wie er mit seinem Stein rumspielte. "Schon seltsam, wie völlig Bedeutungsloses, wenn auch nur für einen Moment, dein ganzes Sein ausfüllen kann. Nicht?" Ein kleines Nicken. "Ja, da hast du völlig recht."
Julian erzählte ihn ein Gedicht, was Afton zum nachdenken brachte. "Das Gedicht was wirklich sehr schön, und es passte zum Thema gerade", sagte er darauf.
"Es geht doch nichts über ein philosophisches Geschpräch. Schon mal über 'das Nichts' nachgedacht?" Der Vampir schaute zum mittlerweilen dunkeln Himmel hoch. "Um ehrlich zu sein, ja tausendmal denk ich über 'das Nichts' nach, aber ich bin bis heute nicht zu einer passenden Antwort gekommen", antwortete er und wandte sich zurück zu Julian. "Und du? Hast du eine passende Antwort dafür gefunden?"
Während Julian seine Antwort zusammen puzzelte, überlegte der Volturi worüber die beiden jetzt noch reden können. "Wie denkst du eigentlich über die Ewigkeit?"

Afton ließ Julian Zeit ihn eine Antwort zu geben, er nahm in der Zeit weitere Steine und warf sie über das Schloss. Er wusste nicht wo die Steine landen würden, er hoffte nur dass sie nicht auf den Köpfen von den Meistern landen - das würde sicherlich zu einer miesen Strafe führen!


((ich korrigiere heut Abend Mad Fröhliche Weihnachten!))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Julian Kiran
Volturi
Volturi

Weitere Charas : -
Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 19.11.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo Dez 24, 2012 7:44 am

Julian legte den Kopf in den Nacken und sah zu den Sternen, die nun langsam in der Dunkelheit erwachten.
"Eigentlich habe ich nur ein wenig herum definiert. Das Nichts, ist nichts, was allerdings nicht möglich sein kann, da schon allein unser Gedanken daran ihm eine Form und somit eine Existenz geben würde. Außerdem ist da noch das Alles. Alles ist alles, aber zum Alles gehört auch das Nichts. Wenn jedoch das Nichts im Alles ist, gibt es kein Nichts. Da Nichts und Alles nicht nebeneinaner existieren können. Aber trotzdem haben wir diese Wörter dafür.
Der menschliche Gedanke ist schon komisch, auch nur darüber nachzudenken." Julian lachte.

"Wie denkst du eigentlich über die Ewigkeit?" , fragte Afton.
Julian sah ihn mit schief gelegtem Kopf an und beobachtete, wie er Steinchen warf.
"Weißt du. Ich glaube eigentlich nicht an die Ewigkeit. Ich weiß zwar nicht die genauen Zahlen, da ich mich nie sonderlich für Geschichte interessiert habe. Vielleicht lese ich später rein. Aufjedenfall gibt es den Homo Sapiens wie wir ihn kennen im Vergleich zur Welt und der wirklichen Ewigkeit noch nicht sonderlich lange. Ich meine, wie alt ist Meister Aro? 3000 Jahre. Und wie lange exestiert die Welt? 4,6 Milliarden Jahre. Wir sind Vampire die angeblich "ewig" leben, aber selbst wir können uns das nicht vorstellen. Und nebenbei, irgendwan sterben wir sowieso. Wenn schon nicht, weil die Menschen die Welt zerstören, dann zumindest, wenn in ein paar Milliarden Jahren, die Sonne sich ausdehnt und somit die Erde bruzelt um im Anschluss zu explodieren. Was sicher passieren wird. Das Schicksal von Sternen und somit von unserer Sonne.
Ich hoffe jedenfall, wenn schon, dann im Kampf für die Meister zu sterben. Unser Zukunft sieht nicht sonderlich rosig aus. Nicht?" Den Kopfschüttelnd schmunzelte Julian vor sich hin.
"Und? Kannst du das topen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Afton the first
Volturi
Volturi

Weitere Charas : Aleera/ Garrett
Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 02.12.12
Alter : 20
Ort : Lübeck

BeitragThema: Re: Marktplatz   Di Dez 25, 2012 11:35 am

" "Eigentlich habe ich nur ein wenig herum definiert. Das Nichts, ist nichts, was allerdings nicht möglich sein kann, da schon allein unser Gedanken daran ihm eine Form und somit eine Existenz geben würde. Außerdem ist da noch das Alles. Alles ist alles, aber zum Alles gehört auch das Nichts. Wenn jedoch das Nichts im Alles ist, gibt es kein Nichts. Da Nichts und Alles nicht nebeneinaner existieren können. Aber trotzdem haben wir diese Wörter dafür. Der menschliche Gedanke ist schon komisch, auch nur darüber nachzudenken." Während Afton versuchte Julian zu folgen, lachte dieser. "Ja, die Menschen haben manchmal wirklich komische Dinge im Kopf. Zu schade dass ich leider nicht Gedankenlesen kann", sagte er darauf und grinste.
Auf seine Frage was Julian von der Ewigkeit hielt, gab er eine interessante, kluge Antwort. " Ich hoffe jedenfall, wenn schon, dann im Kampf für die Meister zu sterben. Unser Zukunft sieht nicht sonderlich rosig aus. Nicht?" Leicht schüttelte Afton seinen Kopf. "Und? Kannst du das toppen?" "Nicht wirklich. Ich hoffe auch dass ich im Kampf für die Meister als treue Wache sterbe, denn mehr als das bin ich nie gewesen." An Julians Wortschatz merkte der Volturi sofort dass er kein Dummer Junge war- im Gegenteil seine Antworten waren immer überlegt und so logisch.
"Wie siehst mit dir aus? Ich meine, du weißt was ich für eine Bindung zu Corin habe. Hast du eigentlich eine wertvolle Person in Volterra?" Seine Frage stellte er etwas vorsichtiger, schließlich wusste Afton nicht ob er in ein Fettnäpfchen treten würde.

Der Vampir fing die letzten Sonnenstrahlen und schloss gelassen seine Augen. Bald wird es dunkel, dann konnte er endlich diesen dicken Mantel ausziehen! Doch zuerst müsste er zu Aro gehen und von seiner Mission berichten - die eigentlich recht interessant für den Meister sein wird. Vorallem weil Afton los geschickt wurden war um einem Nomanden zur strecke zu bringen, doch was er über dem Weg lief, war ein nur ein Wandler, der im Wald seine Identität ziemlich stark preisgab - aber dafür hatte dieser dumme Wolf mit seinem Leben bezahlt. Die Rechnung wurde also beglichen.
Afton wartete auf Julian's Antwort, und spielte währenddessen mit dem Wasser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Julian Kiran
Volturi
Volturi

Weitere Charas : -
Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 19.11.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: Marktplatz   Di Dez 25, 2012 11:24 pm

"Wie siehst mit dir aus? Ich meine, du weißt was ich für eine Bindung zu Corin habe. Hast du eigentlich eine wertvolle Person in Volterra?" Aftons Tonfall war vorsichtig.
Julian sah ihn nicht an. Sein Blick war abwesend in die Ferne gerichtet. "Nein." Es war weder aggressive, noch gleichgültig gesagt, sondern reinste emotionslosigkeit. "Zumindest niemand, wie du ihn meinst. Ich bin hier, weil ich den Meistern diene. ... Ich exestiere weil ich den Meistern diene. Nicht mehr. Und nicht weniger."
Julian horchte in sich hinein. Eigentlich müsste doch jetzt ein Schmerz kommen? Oder eine Regung. Natürlich hatte es früher Personen gegeben die ihm wichtig waren. Und er wusste noch viel zu genau, wie sich ihr verlust angefühlt hat. Wieso regte sich dann nichts in ihm? Gleich danach war es unerträglich gewesen und eine Unruhe hatte ihn erfasst. Seine Seele hatte sich gekrümt, obwohl er von außen ganz ruhig aussah. Dann war er nach Italien gekommen. Und die unerträglichen Schmerzen waren einem warmen Gefühl gewichen. Doch jetzt... ? Die Frage ob ihm jemand wichtig ist und ihn dazu veranlasste in sich zu horche, ... jetzt..., in diesem Moment. Sollte sich da nicht Aros Gesicht in seinen Gedanken zeigen? Julian runzelte nachdenklich die Stirn. Wieso fühlte er sich so leer? Wo war die Wärme geblieben, die ihm seine neue Existenz immer gegeben hatte?
Da kam ihm, dass er Chelsea noch gar nicht gesehen hatte, seit er zurück gekommen war. Vielleicht ließ die Gabe nach.
Julian wand sich innerlich. Die Leere in seinem Innern war ihm unangenehm.
Er ließ die Arme in ihren Schultergelenken kreisen, um das Gefühl mit der Bewegung zu überdecken. "Wir sollten Aro aufsuchen." Insegeheim hoffte er unterwegs Chelsea zu begegnen. Er wollte die Wärme wieder spüren. Je eher umso besser. Verspannt, wanderte sein Blick unruhig hin und her. Da sah er Afton an. "Pass immer gut auf sie auf.", damit wandte Julian sich ab und ging Richtung Eingang, um anschließend Aros Gemach aufzusuchen. "Hey, ich werd Aro jetzt meinen Bericht liefern. Willst du gleich mitkommen?", Julian sah kurz über seine Schulter zurück, blieb aber nicht stehen.

tbc. ~Aros Gemach~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Afton the first
Volturi
Volturi

Weitere Charas : Aleera/ Garrett
Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 02.12.12
Alter : 20
Ort : Lübeck

BeitragThema: Re: Marktplatz   Sa Jan 05, 2013 8:09 am

" Nein." Es war weder aggressive, noch gleichgültig gesagt, sondern reinste emotionslosigkeit. "Zumindest niemand, wie du ihn meinst. Ich bin hier, weil ich den Meistern diene. ... Ich exestiere weil ich den Meistern diene. Nicht mehr. Und nicht weniger." Verständnissvoll nickte Afton. Afton dient schließlich auch nur den Meistern, wäre Corin nicht hier würde sicherlich wie ein verrückter seine Aufgaben erledigen und immer nicht von der Seite der Meistern weichen.
Der Volturi atmete nach einer Zeit hörbar auf und fuhr sich durch die Haare - die echt nicht gut lagen! Weder Gel oder Haarspray hatte er heute benutzt.
Durch Julians zweigen konnte Afton sich gut vorstellen worüber er nachdenkt, und blieb vorübergehend ebenfalls still. Hätte Julian ihn die Frage gestellt bräuchte er nicht solange um zu antworten ~ Corin. Sie war und bleibt immer an seiner Seite. Die beiden sind praktisch wie Geschwister zusammen aufgewachsen. Er liebt sie mehr als alles andere, und würde niemals zulassen das jemanden ihr weh tut - obwohl ihre Gabe stärker war als seine. Als wäre es wie gestern weißt er noch ganz genau wie Corin stundenlang in seinem Armen lag, stundenlang geweint hatte, stundenlang hat sie nichts gesagt - man hörte nur das leise schniefen und Afton spürte ihre riesigen Tränen, wie die durch das T-Shirt drangen.
Für Afton bleibt Corin immer dieses kleine, süße Mädchen - die trotz Arroganz und Überheblichkeit, sehr zerbrechlich ist.

"Wir sollten Aro aufsuchen." Julian ging langsam los, während Afton noch beim Brunnen stand. Ein letztes mal wollte er das Wasser berühren, es ließ ihm nachdenken. " Pass immer gut auf sie auf." Mit diesem Satz riss Julian ihn aus dem Gedanken. Etwas schief grinste er ihn an und nickte. Der Vampir würde für Corin sein verdammtes Leben opfern.
"Hey, ich werd Aro jetzt meinen Bericht liefern. Willst du gleich mitkommen?", Julian sah kurz über seine Schulter zurück, blieb aber nicht stehen. "Ja klar komm ich mit." Langsam schlenderte er hinter Julian her, ging nach ein paar Schritten jedoch neben ihm. "Aro ist sicherlich in seinem Gemach."
Der Vampir ging in einem schnellen Tempo mit Julian die Gänge entlang. Bei der Tür vom Thronsaal bleib er kurz stehen und schaute rein. "Weißt du wer dieser kleine Bube eigentlich war? Du weißt schon dieser neben Demetri.", fragte er.
Nach einer paar Minuten standen beide vor der Tür. Sein Blick wanderte zu Julian. "Dann wollen wir mal", sagte er lachend und klopfte.

tbc: Volterra ~ Aros Gemach
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Marktplatz   

Nach oben Nach unten
 

Marktplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Der Marktplatz
» Marktplatz
» Der Marktplatz
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Korridor 89 :: Ingame :: Volterra :: Außerhalb-

Impressum