StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLogin


Twilight & Harry Potter Crossover
 


Teilen | 
 

 Liam-Matthew Coleman

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Liam-Matthew Coleman
Gestaltenwandler
Gestaltenwandler

Weitere Charas : Seth & Seto
Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 04.05.13

BeitragThema: Liam-Matthew Coleman   Sa Mai 04, 2013 6:47 am

Zur Person

Name deines Charas: Liam-Matthew Coleman
Geburtsdatum & Alter: 20. Juli / 22
Wohnort:


Familie / Freunde

Mutter: Adoptiv-Mutter Carol Coleman
Vater: Adoptiv-Vater James Coleman
Geschwister: Thomas (17), Maria (18), Frank (26) - Nicht die leiblichen Geschwister
Andere Verwandte: -
Freunde: Timothy Tenebrae
Beziehungsstatus: Single


Rollenspezifisch:


Gestaltenwandler

Mit wie viel Jahren hast du dich das erste mal verwandelt?
22
Welchem Rudel gehört dein Chara an?
Keinem
Wie siehst du als Wolf aus?
Sein Fell ist sehr weich und hauptsächlich schwarz braun gescheckt. Er hat aber auch sehr hellbraune Stellen dabei die fast schon weiß wirken.
Wie als Mensch hat er braune Augen.


Sonstiges
Welcher Rasse gehört dein Chara an? Gestaltenwandler
Besondere Merkmale? -


Aussehen
(Stichpunkte reichen)

*Größe 1,75 m
*Statur schlaksig, nur leicht muskulös
*Haarfarbe braun
*Augenfarbe braun
*Sonstige Merkmale Leberfleck am Hals


Charakter Beschreibung


Charakter Eigenschaften


Liam ist ein sehr gewitzter, netter Kerl. Er ist immer hilfsbereit und würde für seine Freunde durchs Feuer gehen. Doch ebenso freundlich wie er ist, so verschloßen konnte er auch sein. Er spricht nicht wirklich über seine Gefühle, sondern lässt sie sich lieber anmerken. Menschen die ihn gut kennen merken an seinem Gesicht wenn ihm etwas nicht passt. Ab und an ist er ziemlich launisch. Er kann von einem guten Moment sofort in einen negativen rutschen und das ohne ersichtlichen Grund. In seinen Gedanken spielt sich ziemlich viel ab und er versucht es eher mit sich selbst zu klären, bevor er mal mit der Meinung herausrückt.
Der Gestaltenwandler ist außerdem sehr verspielt und liebt Spiele jeder Art. Wenn er zu oft verliert kann er jedoch auch schon mal ziemlich mies gelaunt sein. Da er nie einen richtigen Vater hatte, sah er lange Zeit zu seinem älteren Bruder auf. Als dieser die Familie verlassen hatte, hatte er keine Bezugsperson mehr. Man könnte also von einem kleinen Vaterkomplex reden, doch das würde er sich selbst niemals eingestehen. Zu einer Führungsperson neigt er eher weniger, da er lieber ein Mitläufer ist. Viel Aufmerksamkeit um seine Person kann er nicht leiden.

Stärken

* Optimist
* Durchhaltevermögen
* Schnelligkeit
* Kann gut improvisieren
* starke Vorstellungskraft

Schwächen

* Nicht Kritikfähig
* Seine Geschwister
* Ordentlichkeit
* Redet kaum über seine Gefühle
* Launisch

Vorlieben

* Nervenkitzel
* Fantasy Romane
* Spiele
* Schnee
* Essen

Abneigung

* Sein Adoptiv-Vater
* Fleisch & Fisch
* Blut
* Horror-Filme
* Ordnung halten


Lebenslauf:

Liam wuchs als zweites Kind der Familie Coleman in der Stadt Vancouver auf. Wie sein älterer Bruder Frank war auch er adoptiert - was man ihm allerdings erst im Alter von 6 Jahren offenbarte. Nach ihm folgten noch zwei Kinder. Maria und Thomas. Die Familienverhältnisse waren nicht besonders gut. James Coleman waren vier Kinder zu viele, doch das Geld vom Staat wollte er natürlich nicht missen. Die Kinder hatten ihr Nötigstes, doch im Luxus hatten sie nie gelebt. Meist wurden die Klamotten vom einen zum nächsten gereicht, wenn sie die passende Größe hatten. Liam liebte es Zeit mit seinen Geschwistern zu verbringen. Da sie nicht sehr viele Möglichkeiten hatten spielten sie oft gemeinsam. Frank war immer Liams Vorbild. Er war stark und passte immer auf seine jüngeren Geschwister auf. Der jüngere Coleman tat es ihm gleich, doch der Ältere blieb immer der Lieblingsbruder der Kleineren.
Liams Schulzeit verlief eher unspektakulär. Sport war sein absolutes Lieblingsfach. Nicht nur weil er besonders gut darin war. Er genoss es zu rennen und spielte auch wahnsinnig gern Fußball. Sein großes Manko waren schon immer Lernfächer wie Erdkunde oder Biologie. Für so etwas interessierte er sich überhaupt nicht. Dementsprechend fielen auch seine Noten aus. Hin und wieder ließ er sich auf einigen Partys blicken und hatte natürlich auch eine feste Freundesgruppe. Sie waren bald sein einziger Halt, wenn es zu Hause mal wieder Ärger gab. Und das kam in seinem Jugendalter sehr oft vor. James griff öfter zur Flasche und an seinen jüngeren Bruder Thomas kam er überhaupt nicht mehr ran. Maria machte so ziemlich ihr eigenes Ding, ähnlich wie Liam auch. Die beiden waren kaum noch zu Hause, was natürlich dazu führte das es wieder vermehrt Ärger gab, wenn sie es denn mal waren.
Irgendwann kam der Moment als Frank auszog, was es für die restliche Familie nicht einfacher machte. Frank hatte des öfteren ein Machtwort gegen seinen Ziehvater erhoben, doch jetzt da er weg war wurde es schwieriger. Liam wollte sich der Verantwortung des großen Bruders nicht stellen und so verließ er das Haus so oft es ging.
Hin und wieder hatte er kurze Beziehungen zu Mädchen, diese waren aber nicht von langer Dauer. Er schob es darauf noch nicht die Richtige gefunden zu haben, doch erhaschte er sich manchmal dabei wie er ältere Jungs musterte. Diese Gedanken schob er jedoch immer von sich, ehe sie noch Gestalt annahmen.
Nachdem er die Schule beendet - oder viel mehr geschmissen - hatte, wurde es nicht leichter! Er wohnte nach wie vor zu Hause da er kein Geld hatte. Ohne Abschluß eine Arbeit zu finden war auch nicht gerade einfach und seine sogenannten Freunde? Nunja im Gegensatz zu ihm hatten sie ihre Schule beendet und viele von ihnen waren weggezogen.
Das Verhältnis zu seinem Vater wurde immer schlechter, da dieser irgendwann auch zur Flasche griff. Liam versuchte sich irgendwann an Drogen um mit all den Sorgen die er hatte klar zu kommen. Er geriet an die falschen Leute, doch seine Schwester schaffte es mit der Hilfe von Frank ihn aus dem Drogensumpf heraus zu holen und nach einigen Wochen hatte er das schlimmste überstanden. Kurz danach suchten ihn immer wieder seltsame Hitzewallungen ein, die er sich nicht erklären konnte. Maria schwärmte derzeit immer wieder von einem mysteriösen Fremden mit blasser Haut und roten Augen. Der ältere Coleman nahm seine Schwester nicht weiter ernst und ignorierte ihre Schwärmerei. Welcher normale Mensch hatte schon rote Augen?
Eines Tages holte Liam seinen jüngeren Bruder Thomas von der Schule ab. Dieser war in eine schwere Prügelei verwickelt. Liam, der seinem Bruder unterstützen wollte kam mit einem Rückenbruch davon, während Thomas wegen schweren Verletzungen auf die Intensiv-Station kam.
Als ihre Eltern im Krankenhaus ankamen, traute Liam seinen Augen kaum. Sein sogenannter Vater betrat das Krankenhaus sturz betrunken und schrie herum was für einen Abschaum von Söhnen er hatte. Das man förmlich merkte, dass sie nicht von seinem Schlag waren, sondern nur irgendwelche adoptierten Gören. Für Liam brachte dass das Fass zum überlaufen.
Bestürzt und tief getroffen rannte der Coleman davon - nicht ohne seinem Vater die Meinung zu geigen - was diesen in seinem Vollrausch natürlich wenig interressierte. Kaum ein paar Meter aus dem Krankenhaus suchte ihn erneut diese unglaubliche Hitze auf. Ohne auf sein Umfeld zu achten rannte er einfach nur in die Dunkelheit der Nacht. Irgendwann explodierte sein Körper und er fand sich auf vier Pfoten wieder.
Natürlich verstand er die Welt nicht mehr und irrte lange Zeit durch nahegelegene Wälder, ehe er sich wieder zurückverwandelte. Er wusste nicht was mit ihm geschehen war und oft hielt er es für einen Traum. Doch dann bekam er das erste mal den mysteriösen Fremden zu Gesicht von dem Maria immer so geschwärmt hatte. Er roch einfach fürchterlich und als sich die Blicke der beiden trafen begann der Unbekannte leicht zu fauchen, was Liam zurück schrecken ließ. Sein Körper begann zu Zittern und er fühlte das dieser Kerl - wer auch immer er war - nicht gut war. Es war vielleicht Liams Glück, dass es zu keiner weiteren Ausseinandersetzung kam. Maria war lange Zeit bestürzt, dass ihr schöner Unbekannter von jetzt auf gleich verschwunden war, doch ihr großer Bruder war beruhigt.
Er hatte schon oft Fantasy-Romane gelesen. Doch sollten die Geschichten stimmen? Was war er? War er ein Werwolf? Oder ein Formwandler? Er fand keine Antwort auf seine Fragen. Schließlich wurde Thomas wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Er hatte überlebt, doch er hatte sich verändert. War er vorher aufbrausend und aggressiv, so war er jetzt still und verschloßen. Von diesem Zeitpunkt an hielt Liam sich fast nie mehr zu Hause auf. Er war draußen unterwegs, suchte in Büchern nach Antworten. Ging immer wieder in den Wald und verwandelte sich. Nur um sicher zu gehen das er nicht träumte und eines Tages traf er ihn. Timothy Tenebrae. Ihre Wege kreuzten sich und endlich hatte er Antworten auf die vielen Fragen Liam's. Er war ein reisender Gestaltenwandler, mit keinem festen Wohnsitz. Er erzählte ihm, dass er auf der Durchreise war und Liam fand gefallen an der Idee. Abgesehen davon faszinierte ihn der Ältere und schließlich bat er ihn darum ihn begleiten zu dürfen. Bei siner möchtegern Familie fand er keinen Halt mehr. Timothy weigerte sich zunächst, da er ein strickter Einzelgänger war. Doch Liam hatte ein sehr starkes Durchhaltevermögen. Er verfolgte den schwarzen Löwen so lange bis dieser endlich nachgab. Seit her waren die beiden zusammen unterwegs.


Weitere Informationen

Darf dein Steckbrief weitergegeben werden? Nope

Deine Avatarperson? Josh Hartnett

Dein Zweit/Drittchara? Seth Clearwater & Seto

Dein richtiges Alter? 26

Wie hast du zum Forum gefunden? Die Frage sohl wohl ein Witz sein?

Regeln gelesen und akzeptiert? *hust* Yessa!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Liam-Matthew Coleman

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Liam's Katzenkörbchen
» Zimmer 201 - Matthew und Akaya
» Der Drehstart!
» Jennifer, Josh und Liam bei "Wetten, dass..?!"
» Liam ans Bett gefesselt
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Korridor 89 :: Rpg Bezogen :: Twilight-

Impressum