StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLogin


Twilight & Harry Potter Crossover
 


Teilen | 
 

 Ballater ~ Highlands

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Viktoria von Baden
Nomaden
Nomaden

Weitere Charas : Alice Brown und Sofibel
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Ballater ~ Highlands   Sa Sep 17, 2011 7:17 am



Zuletzt von Viktoria von Baden am So Nov 06, 2011 6:23 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Viktoria von Baden
Nomaden
Nomaden

Weitere Charas : Alice Brown und Sofibel
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Ballater ~ Highlands   Mi Sep 28, 2011 2:53 am

Cf.:Seattle Flughafen

Sie rannten gerade an einem Gemakungsstein vorbei, auf dem Ballater stand als Zafrina meinte: „Wie sieht es mit dir aus, bekommst du auch langsam Hunger? Wenn ja, können wir uns auf die Jagd machen. Das wird ja nicht so lange dauern. Und dann könnten wir auch überlegen, was wir als Nächstes tun sollen.“

Blut war nicht schlecht, Menschenblut, alles eine Versuchung für sich. Und nach dem Tomatensaft müsste sie etwas zu sich nehmen, damit das hoch würgen einfacher werden würde. Hier würden sie, vorallem auf um diese Uhrzeit, einige kleinere Wandergruppen finden.

"Gut.", meinte Viktoria und rannte vor. Die Amazone folgte ihr mit etwas Abstand. Als sie eine Gruppe von fünf Jugendlichen bemerkte blieb sie stehen und stellte sie hinter einen Baum. Die dunkelhaarige schaute sie fragen an. Eine Atempause, die jedem Vampir unangenehm war, lies sie die Augen schließen. "Weißt du,", flüsterte sie: "ich mach das ganze anders, ich trinke zwar Menschenblut, aber eben anders. Ich möchte dich einfach nicht überraschen."

Nun machte sie eine Pause, vielleicht würde Zafrina etwas sagen, oder auch nicht. So oder so würde sie es ihr erzählen, wahrscheinlich sogar müssen.


Zuletzt von Viktoria von Baden am Do Okt 06, 2011 5:57 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Zafrina the first
Nomaden
Nomaden

Weitere Charas : Meredith Lynn
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 04.08.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Ballater ~ Highlands   So Okt 02, 2011 11:02 pm

Cf: Flughafen Seattle

Viktoria antwortete ihr mit einem kurzen "Gut" und rannte dann voraus. Mit einem kleinen Abstand folgte Zafrina ihr. Bald darauf hatte sie auch schon die Witterung einiger Menschen aufgenommen und die beiden Vampirinnen folgten dem Geruch. Es waren fünf Menschen, die wohl eine Wanderung durch die Wälder hier machten. Als sie näher an die Jugendlichen kamen, blieb Viktoria stehen und versteckte sich hinter einem Baum. Zafrina schaute sie fragend an, die Jugendlichen konnten sie noch nicht bemerkt haben, dazu bewegten sie sich zu lautlos. Viktoria schloss die Augen und schien noch einmal tief durchzuatmen, dann sagte sie leise: "Weißt du, ich mach das ganze anders, ich trinke zwar Menschenblut, aber eben anders. Ich möchte dich einfach nicht überraschen."

Zafrina schaute sie immer noch ratlos an. Nun war die Amazone neugierig geworden. "Wie genau meinst du das? Dass du Menschenblut 'anders' trinkst als die anderen Vampire? Was machst du anders?" Sie schaute an Viktoria vorbei und auf die Jugendlichen hinter den Bäumen. Sie gab Viktoria Zeit für ihre Antwort und beobachtete die Menschen, die wohl gerade eine Pause vom Wandern machten. Die fünf Jungen hatten sich hingesetzt und aßen gerade ihre mitgebrachten Sandwichs. Bald würden sie zur Nahrung werden. Doch davon ahnten sie natürlich noch nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Viktoria von Baden
Nomaden
Nomaden

Weitere Charas : Alice Brown und Sofibel
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Ballater ~ Highlands   Do Okt 06, 2011 7:00 am

Viktorias Augen war immer noch geschlossen. Selbst dem gefühlstupfeste Wesen auf der ganzen Welt müsste die Unangenehmheit dieses Momentes auffallen.

Die Jugendlichen saßen etwas zwanzig Meter entfernt und packten gerade ihr Essen aus, entweder sie würden noch weiter wandern oder nach ihrer Pause die Zelte aufbauen, denn es war schon spät geworden. Die Dämmerung war beinahe vorbei und so hatten auch die wenigen Vampirstunden für diesen Tag begonnen.

"Wie genau meinst du das? Dass du Menschenblut 'anders' trinkst als die anderen Vampire? Was machst du anders?", mit diesen Worten riss Zafrina sie aus den Gedanken. Nun war der Zeitpunkt gekommen. Der vor dem sie sich lange Zeit gefürchtet hatte, niemals hatte sie einem anderen Vampir das erzählt!

"Weißt du, ich kann mich nicht an meine Vergangenheit, also als Mensch erinnern. Was mir von meiner Schöpferin erzählt wurde ist, dass sie mich und einige andere in einer Irren Anstalt gefunden hat und verwandelte. Ich konnte auch kein Englisch, sondern Deutsch, Schwedisch und Französisch. Naja, inzwischen kann ich es. Ich konnte aus einer Neugeborenen Armee fliehen, traf meinen Aufpasser später wieder. Doch es ging gut. Eigentlich erzähle ich zu viel, doch es ist wichtig für meine Persönlichkeit."

Sie machte eine kurze Pause, nur um ihre Gedanken zu sammeln. Zafrina hörte ich sehr aufmerksam und interessiert zu, wahrscheinlich hatte sie noch nicht so viele Vampirgeschichten gehört. Leise sprach sie weiter: "Ich hatte von Anfang an eine Gabe, ich spüre, ob Menschen oder Vampire 'gut' sind und sie entwickeln für mich einen kleinen, aber sehr wirksamen Beschützerinstinkt. Viele haben mir einiges über sich erzählt und so konnte ich am Anfang auch aussuchen, wen ich tötete einen Menschen, der es verdient hatte zu sterben oder jemand der sterben wollte. Ich weiß ich hätte nicht Gott spielen dürfen, doch das ist mir erst später bewusst geworden."

Erst später nagten an ihr die Schuldgefühle, verfolgten sie, wie Schatten, die sie nie mehr los bekommen würde. "Nachdem ich mit meiner Gabe in New York Musik machen gelernt hatte war ich aktiv in der Frauenbewegung, es war tief aus mir heraus gekommen. Nach 32 Jahren Nomadentum wurde ich wieder sesshaft, auch 15 Jahre in Neuseeland. Dort habe ich gelernt nur einen halben bis einen ganzen Liter von jedem Menschen zu trinken. Ich war dort bei den Ureinwohner und sie haben mich von ihnen selbst trinken lassen! Damit es schneller heilt hab ich mit ihnen ein unauffäliges Pflaster erfunden, niemand bemerkt sie, da sie sich schnell auflösen.Sie bestehen aus einem Naturstoff, also eigentlich verschiedenen Blättern, Rinde von Bäumen und meinem Vampirgift, da ich beim Trinken von Blut mit gestülpten Lippen sauge und eben das ganze Gift übrige habe. Die Masse wird erhitzt und später streicht man die Paste in längliche Steifen, an den Rand streicht man noch etwas Honig oder Zuckerwasser. Nach ein paar Stunden ist es getrocknet und man schneidet es nur noch in kleinere Stückchen."

Langsam wurde das Gesicht ihrer Gegenüber versteinerter, aus verblüffheit, angewiederheit oder...? Sie wusste es nicht, doch sie musste noch etwas klar stellen: "Kein Problem, wenn du jetzt lieber alleine Jagst, aber es ist nicht meine Schuld, dass ich so geworden bin, sondern mein Aufpasser in der Armee, er hat gesagt, dass wir unseren Instinkten niemals freien Lauf lassen dürfen und deshalb war ich immer so verklemmt. Noch heute bin ich immer, in jeder Sekunde kontrolliert."

Sie konnte wirklich nichts dafür, denn die einzigste 'Erziehung' an die sie sich erinnern konnte war diese und wer tat schon etwas anderes, als das er gelernt hat?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Zafrina the first
Nomaden
Nomaden

Weitere Charas : Meredith Lynn
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 04.08.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Ballater ~ Highlands   So Okt 23, 2011 12:20 am

Zafrina brauchte nicht lange auf eine Antwort von Viktoria warten. Die Vampirin öffnete die Augen wieder und begann zu sprechen: "Weißt du, ich kann mich nicht an meine Vergangenheit, also als Mensch erinnern. Was mir von meiner Schöpferin erzählt wurde ist, dass sie mich und einige andere in einer Irren Anstalt gefunden hat und verwandelte. Ich konnte auch kein Englisch, sondern Deutsch, Schwedisch und Französisch. Naja, inzwischen kann ich es. Ich konnte aus einer Neugeborenen Armee fliehen, traf meinen Aufpasser später wieder. Doch es ging gut. Eigentlich erzähle ich zu viel, doch es ist wichtig für meine Persönlichkeit."
Zafrina hörte interessiert zu. Viktoria flüsterte jetzt nur noch, man merkte ihr an, dass es ihr nicht leicht fiel, ihre Geschichte zu erzählen. "Ich hatte von Anfang an eine Gabe, ich spüre, ob Menschen oder Vampire 'gut' sind und sie entwickeln für mich einen kleinen, aber sehr wirksamen Beschützerinstinkt. Viele haben mir einiges über sich erzählt und so konnte ich am Anfang auch aussuchen, wen ich tötete einen Menschen, der es verdient hatte zu sterben oder jemand der sterben wollte. Ich weiß ich hätte nicht Gott spielen dürfen, doch das ist mir erst später bewusst geworden."Kurz hielt Viktoria inne, als ob ihre Gefühle sie überwältigten. Zafrina staunte immer mehr, sie hatte noch keinen Vampir mit einer solchen Gabe kennengelernt.
"Nachdem ich mit meiner Gabe in New York Musik machen gelernt hatte war ich aktiv in der Frauenbewegung, es war tief aus mir heraus gekommen. Nach 32 Jahren Nomadentum wurde ich wieder sesshaft, auch 15 Jahre in Neuseeland. Dort habe ich gelernt nur einen halben bis einen ganzen Liter von jedem Menschen zu trinken. Ich war dort bei den Ureinwohner und sie haben mich von ihnen selbst trinken lassen! Damit es schneller heilt hab ich mit ihnen ein unauffäliges Pflaster erfunden, niemand bemerkt sie, da sie sich schnell auflösen.Sie bestehen aus einem Naturstoff, also eigentlich verschiedenen Blättern, Rinde von Bäumen und meinem Vampirgift, da ich beim Trinken von Blut mit gestülpten Lippen sauge und eben das ganze Gift übrige habe. Die Masse wird erhitzt und später streicht man die Paste in längliche Steifen, an den Rand streicht man noch etwas Honig oder Zuckerwasser. Nach ein paar Stunden ist es getrocknet und man schneidet es nur noch in kleinere Stückchen." Zafrina schaute ihr Gegenüber erstaunt an. Sie hatte nicht gewusst, dass so was überhaupt möglich war und hatte sich, wenn sie ehrlich war, noch nie Gedanken darüber gemacht, wie es ihren Opfern ging, nachdem sie von ihnen getrunken hatte. Es war erstaunlich, dass es so etwas gab. Und dass es Vampire gab die sich Sorgen um ihre Mahlzeiten machen. Zafrina war beeindruckt von der Methode, die Viktoria ihr gerade erklärt hatte.
Viktoria musste ihren Gesichtsausdruck falsch gedeutet haben, denn sie redete ziemlich schnell weiter: "Kein Problem, wenn du jetzt lieber alleine Jagst, aber es ist nicht meine Schuld, dass ich so geworden bin, sondern mein Aufpasser in der Armee, er hat gesagt, dass wir unseren Instinkten niemals freien Lauf lassen dürfen und deshalb war ich immer so verklemmt. Noch heute bin ich immer, in jeder Sekunde kontrolliert." Zafrina schüttelte nur ihren Kopf. Sie hatte wirklich eine außergewöhnliche Vampirin kennengelernt. Viktoria hatte ihr quasi ihre Lebensgeschichte erzählt.
Nun war Zafrina sich nicht sicher, ob sie ihr ebenfalls etwas über sich erzählen sollte. Doch zuerst würde sie auf ihre lange Rede antworten. "Ich habe kein Problem mit deiner Art, da musst du keine Angst haben. Ich bin für alles offen und freu mich immer wieder, andere Vampire kennenzulernen und ihre Lebensgeschichten zu hören. Deine Geschichte ist aber wirklich etwas, was ich noch nie gehört habe. Aber es stört mich nicht, wenn du auf deine eigene Art jagst. Ich hoffe nur du nimmst es mir nicht übel, wenn ich vorerst auf meine eigenen Gewohnheiten vertraue und so jage, wie ich es zu tun pflege." Zafrina schaute die Andere an und hörte erst jetzt wieder auf die Geräusche die, die Menschen in ihrer Nähe machten. Sie hatten mittlerweile ihre Pause fast beendet und packten gerade ihre Sachen wieder ein. "Wir sollten uns aber beeilen, die Menschen dort drüben werden sich bald wieder auf den Weg machen." Zafrina bewegte sich langsam auf die Menschen zu, blieb aber nach ein paar Schritten wieder stehen, um auf Viktorias Reaktion zu warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Viktoria von Baden
Nomaden
Nomaden

Weitere Charas : Alice Brown und Sofibel
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Ballater ~ Highlands   Do Okt 27, 2011 7:37 am

Viktoria musste nicht lange auf Zafrinas Antwort warten. Die Amazone war sehr aufgeschlossen, wollte sich aber beeilen, da die Jungs schon wieder gehen wollten. Sie ging etwas vor, wartete doch dann auf Vikki. "Zwei.Zwei.", murmelte sie und konzentrierte sich auf ihre Beute. Die zwei älteren waren Böse, vorbestraft. Sie hatten die Beiden Jüngeren mitgenommen.

Zafrina blieb etwas hinter ihr als sich Viktoria vor die Jüngeren stellte und spürte, dass sie diese manipulieren konnte. "Ihr werdet das niemandem erzählen. Ihr wisst nicht was passiert ist.", flüsterte sie. Die Beiden nickten unbeholfen. Ihre Freundin hatte den anderen Beiden schon die Genicke gebrochen. Einem der Beiden hielt sie ihre Hand hin. Er legte seine in ihre. Sein Blick traf ihren. "Es wird nicht sehr wehtun.", beteuerte sie und ritze seine Haut am Unterarm auf. Sie roch das Blut, wie es langsam durch die Adern gepumt wurde. Ihre Lippen zogen sich automatisch ein und sie schluckte nochmal ihr Gift herunter.
Als sie seine warme Haut berührte und die ersten Tropfen in ihrer Rachen spürte dachte sie an ein unbeschwertes Leben, ohne das Abhängig sein, ohne etwas verbotenes zu tun. Schnell stoppte sie ihren Gedankengang und hörte auf zu trinken. Es war fast ein halber Liter gewesen. Der Junge schaute die Wunde nicht an, doch als sie ein selbst gemachtes Pflaster darauf klebte fing er an zu lächeln. Beim Nächsten wiederholte sie den Vorgang und dann schickte sie sie davon.

Zafrina war ebenfalls fertig geworden und gemeinsam vergruben sie die zwei Leichen. Beide wussten, dass sie nun wieder Blutrote Augen hatten, doch so sahen Vampire eben aus. Plötzlich roch Vikki bekannte Gerüche. Es war die Spur der Vampire aus Forks. Sie folgte ihr etwas. "Zafrina. Das ist deren Fährte!", meinte sie zu der Dame. Diese kam etwas schnüffelnd nach.

Was sie nun tun würden? Der Geruch lief Richtung Westen, Richtung Ben Nevis.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Zafrina the first
Nomaden
Nomaden

Weitere Charas : Meredith Lynn
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 04.08.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Ballater ~ Highlands   Fr Nov 04, 2011 2:54 am


Zafrina folgte Viktoria mit wenigem Abstand. Viktoria wandte sich an die beiden Jüngeren und Zafrina drehte sich zu den Älteren um. Sie hörte, wie Viktoria mit ihren Opfern sprach, kümmerte sich jedoch nicht um sie. Ihre gewählten Opfer kamen auf sie zu und grinsten sie an. Natürlich wussten sie nicht, was ihnen gleich bevorstand. Zafrina grinste böse und setzte ihre Gabe ein. Nun konnten die beiden Menschen nichts mehr sehen und sie wehrten sich nicht, als Zafrina zu ihnen trat und erst dem einen und dann dem anderen ihre Zähne in den Hals schlug und gierig das warme Blut trank. Nachdem sie ihren Hunger gestillt hatte, legte sie ihre Hände um die Hälse der beiden. Ihre Genicke brachen mit einem leisen Knacken.
Viktoria war inzwischen auch gesättigt. Ihre roten Augen strahlten der Amazone entgegen. Ihre Opfer lebten aber noch, denn nur die toten Körper ihrer Opfer lagen auf dem Boden.Sie hatte ihnen wohl ihr Pflaster gegeben und sie daraufhin weggeschickt. Die beiden Vampirinnen vergruben die beiden Leichen.

Kurz darauf schreckte Viktoria auf. Ein leichter Wind wehte über die Lichtung und brachte einen anderen Geruch mit sich, den Geruch, den Zafrina gesucht hatte. Die Cullens waren in Schottland, nicht sehr weit von hier! "Zafrina. Das ist deren Fährte!" Viktoria hatte den Geruch auch bemerkt und ging langsam voraus. Zafrina folgte ihr. Die Fährte kam aus westlicher Richtung. Zafrina schaute die andere Frau zweifelnd an. "Kommst du mit, weiter die Cullens suchen, oder hast du andere Pläne, was du in Schottland machen willst? Ich kann sie auch alleine finden, der Spur kann man ja leicht folgen." Sie lächelte die andere Vampirin an und wartete auf ihre Antwort. Zafrina würde zu den Cullens gehen, egal, wie die Antwort von Viktoria ausfallen würde. Trotzdem würde sie sich freuen, wenn die andere Nomadin mitkommen würde. Sie würde sich bestimmt auch gut mit den Cullens verstehen. Also wartete die Amazone geduldig auf Viktorias Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Viktoria von Baden
Nomaden
Nomaden

Weitere Charas : Alice Brown und Sofibel
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Ballater ~ Highlands   Fr Nov 04, 2011 3:56 am

Viktoria bekam sogleich eine Antwort: "Kommst du mit, weiter die Cullens suchen, oder hast du andere Pläne, was du in Schottland machen willst? Ich kann sie auch alleine finden, der Spur kann man ja leicht folgen."
Sie lachte verschmitzt zu ihrer Freundin: "Die Spur geht nach Westen." Es war keine Frage, und auch nicht so zu verstehen. Es war ganz alleine eine Feststellung. Etwas verwundert stimmte Zafrina ihr zu.
"Westen bedeutet immer Gutes, westen bedeutet Ben Nevis!", lächelnd verstand die Amazone die Worte der Nomadin.

Gemeinsam rannte sie in die Nacht, zu den Freunden ihrer Freundin. Sie waren bestimmt nett, sonst würde sich Zafrina bestimmt nicht auf eine so große Reise für sie machen.
Der Wald wurde dichte und dünner, war man gerade durch Dornen gesprungen rannte man schon wieder durch einen kleinen Bach oder man sprang von einer Klippe. Die Nachtwesen machten sich bereit, nicht nur Uhu's und Eulen sondern auch eher unnatürliche Nachtaktive wie Rehe. Sie bemerkten die Beiden Vampire fast gar nicht, vielleicht waren hier öfters welche unterwegs? Nach etwas mehr als einer Stunde wurde der Wald wieder sichter, endlich hätte ein Mensch wieder seine Hand gesehen. Kurz vor dem Grundstück blieben Beide stehen.

tbc.: Fort William-Das Anwesen der Cullen's-Der Garten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Zafrina the first
Nomaden
Nomaden

Weitere Charas : Meredith Lynn
Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 04.08.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Ballater ~ Highlands   So Nov 06, 2011 5:32 am

Viktoria lächelte der Amazonin zu und sagte dann: "Die Spur geht nach Westen." Zafrina nickte nur. Das hatte sie auch bemerkt. Sie hatte aber keine Zeit, sich zu überlegen, was Viktoria damit sagen wollte, denn sie sprach sogleich weiter. "Westen bedeutet immer Gutes, Westen bedeutet Ben Nevis!" Nun grinste Zafrina die Andere fröhlich an. Das bedeutete, Viktoria würde sie begleiten.

Mittlerweile war es Nacht geworden und die beiden Freundinnen rannten durch den finsteren Wald. In Vampirgeschwindigkeit durchbrachen sie die Finsternis und wurden nur vereinzelt von den Tieren des Waldes bemerkt. Zafrina hing ihren Gedanken nach, während sie sich einen Weg durch die Tiefen des Gehölz bahnten. Sie freute sich sehr, dass sie die Fährte der Cullens endlich gefunden hatte. Nach langer Zeit würde sie ihre Freunde also bald wiedersehen. Sie fragte sich auch, wie die Vampirfamilie reagieren würde, wenn die Amazonin und ihre neue Freundin vor ihrer Haustüre stehen würden. Hoffentlich störten sie die Cullens nicht, Zafrina wusste ja nicht, was ihre Pläne in der neuen Heimat waren. Sie schüttelte im Rennen den Kopf. Darüber brauchte sie sich nun noch keine Gedanken machen. Die Cullens konnte sie ja auch wieder wegschicken, dann würde sie eben noch einige Zeit mit Viktoria in Schottland verbringen und dann wieder in ihren geliebten Regenwald zurückkehren. Kachiri und Senna würden sich bestimmt freuen sie so schnell wieder zu sehen.

Bald standen die Bäume nicht mehr so dicht, wie die meiste Zeit zuvor und die beiden Vampirinnen verlangsamten ihr Tempo ein wenig, damit sie nicht auffallen würden, falls ihnen ein Mensch begegnen würde. Die Fährte der Cullens war auf ihrem Weg immer stärker geworden und als der Wald sich zu einer großen Lichtung öffnete, auf der eine imposante Villa stand, wusste Zafrina, dass sie nun am Ziel waren und blieb fast gleichzeitig mit Viktoria am Waldrand stehen.

tbc: Fort William; Das Anwesen der Cullen's; Der Garten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Ballater ~ Highlands   

Nach oben Nach unten
 

Ballater ~ Highlands

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» [20.2.16] Vierte Schlacht über den Bochumer Highlands SCS !
» 5. Schlacht über den Bochumer Highlands
» Merida – Legende der Highlands
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Korridor 89 :: Ingame :: Der Rest der Welt :: Schottland :: Andere Orte-

Impressum