StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLogin


Twilight & Harry Potter Crossover
 


Teilen | 
 

 ~ Muraco ~ weißer Mond

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
avatar
Seth Clearwater
Wölfe
Wölfe

Weitere Charas : Seto & Liam
Anzahl der Beiträge : 5380
Anmeldedatum : 25.07.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Do März 14, 2013 11:10 pm

Jake ging die ganze Zeit still hinter den beiden her, doch Seth konnte seinen Blick förmlich spüren. Hatte er irgendein Problem? Übertrieb es Seth mit der Fürsorge vielleicht ein wenig? Aber was sollte er denn machen? Sie einfach hin fallen lassen? Er schüttelte leicht abwesend den Kopf und die Gedanken waren auch schnell verflogen, als er sein Haus erblickte.
"Da wären wir." Sagte er grinsend und öffnete den beiden die Tür. Es war bekannt dass der junge Clearwater das beste Gehör in Jakes Rudel hatte, daher war ihm schnell klar dass sich seine große Schwester zu Hause befand.
Er nickte Jacob still zu und während er die Treppen hinauf flitzte, führte der Black Mel in die Küche. Ohne weiter auf die beiden zu achten klopfte er sachte an Leahs Tür. Sie würde wohl nicht sehr erfreut sein jetzt gestört zu werden. Seit dem sich immer mehr Vampire bei den Cullens versammelten war sie wieder schlechter drauf.
Widererwarten wurde ihm doch sofort die Tür geöffnet. "Was willst du?" "Jah... ich wünsch' dir auch nen schönen guten Tag Leah." Sie rollte mit den Augen und Seth tat es ihr gleich. Manchmal merkte man wohl doch, dass sie Geschwister waren.
Ohne weiter auf sie zu achten, ging er an ihr vorbei und stellte sich in die Mitte ihres Zimmers.
Er erklärte ihr die Lage und Seth musste sich sogar ein wenig von ihr Aufziehen lassen. "Sie hatte die ganze Zeit kein Hös'chen an? Seth, Seth so hätte ich dich gar nicht eingeschätzt." Der junge Clearwater hatte versucht sich nicht allzu sehr auf ihre Neckereien einzulassen und schließlich gingen die beiden gemeinsam runter ins Erdgeschoss.
Leah hatte zwei Bikini und ein einfaches grünes Kleid dabei. Seth hatte ihr bereits erklärt, dass Mel jünger und auch kleiner war als sie. Daher war es ein älteres Kleid von dem sich Leah nicht trennen konnte.

In der Küche angekommen setzte Leah ein schiefes Grinsen auf. "Is ja klar, dass du gleich wieder unseren Kühlschrank plünderst, furchtloser Anführer." Seth verdrehte abermals die Augen und kniff ihr in die Seite, damit sie zum Punkt kam. Leah ging auf Mel zu und hielt ihr Bikini sowie Kleid hin. "Ich bin Leah. Ich hoffe eines der Teile passt. Das Kleid müsste ungefähr deine Größe haben." Mel nahm die Sachen entgegen und stand etwas unsicher auf, was Leah gleich dazu veranlasste sich bei ihr einzuhaken. "Du kannst dich in meinem Zimmer umziehen. Komm." Und mit diesen Worten waren die beiden Mädchen nach oben verschwunden. Seth seufzte und streckte sich, ehe er sich mal genauer ansah ob Jacob etwas essbares gefunden hatte.
"Sie werden echt immer jünger.. Hoffentlich ist das Ganze bald vorbei.."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Jacob Black
Wölfe
Wölfe

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 30
Ort : Suhl

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   So März 17, 2013 4:20 am

Mel bejahte die Frage, ob sie Hunger hätte. Gleich darauf entschuldigte sie sich. Für was? Dachte sich der Black. „Du brauchst dich nicht entschuldigen, ist doch normal dass man Hunger hat“, grinste er, „vor allem als Wolf. Daran wirst du dich noch gewöhnen.“

Leah platzte in die Küche. "Is ja klar, dass du gleich wieder unseren Kühlschrank plünderst, furchtloser Anführer." Jake grinste nur und meinte: „Ich könnte ja auch deine Schokolade futtern.“ Der Giftblick, der ihn traf, bestätigte seine Vermutung. Er lachte in sich hinein.

Die beiden Mädels verschwanden nach oben. Gut. Seth streckte sich und begutachtete das Buffet.
"Sie werden echt immer jünger.. Hoffentlich ist das Ganze bald vorbei.."

Jake nickte. „Ja, vor allem sind es soviele…“ Er schüttelte den Kopf.
„Seth, ich muss mit dir sprechen. Du kannst gern in der Zeit essen, ich möchte aber deine Aufmerksamkeit wissen. Was tun wir jetzt mit ihr? Sie muss trainieren. Du weißt was ich meine. Verwandlung und Co, gleichzeitig muss sie es kontrollieren können. Nicht dass ihr zum Beispiel Edward über den Weg läuft und sie platzt.“
Jake grinste bei dem Gedanken. Mel alleine konnte dem Cullen eh nicht gefährlich werden. Aber Edward wäre mit Sicherheit zumindest leicht überrascht.

„Und – Seth, nimm es mir nicht böse, aber ich möchte, dass du etwas Abstand zu ihr hälst. Das ist kein Befehl, das weißt du. Nur – die Kleine himmelt dich an, sie ist wahrscheinlich unsterblich in dich verliebt. Und sie ist verwirrt genug. Bitte Seth – lass sie erst einmal hier ankommen.“ Er sah Seth fragend an. Er hoffte, dass dieser verstand was der Black versuchte ihm mitzuteilen.

(sry, der nächste wird wieder besser -.- )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.facebook.com/anthonypascal.thompson
avatar
Mel Apurru
Gestaltenwandler
Gestaltenwandler

Weitere Charas : Lily Evans
Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.12.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   So März 17, 2013 7:24 am

Jake hatte gemeint das sie sich nicht entschuldigen müsse - es ist doch normal dass man Hunger hatte.
Dafür wollte sich Mel eigentlich überhaupt nicht entschuldigen aber nun war es ja egal.
Ein Mädchen platzte zusammen mit Seth in die Küche.

Das musste Leah sein.
"Is ja klar, dass du gleich wieder unseren Kühlschrank plünderst, furchtloser Anführer." meinte sie mit einem schiefen Grinsen.
Jake grinste nur und meinte: „Ich könnte ja auch deine Schokolade futtern.“
Leah schaute Jake mit einem Giftblick an.
Mel kicherte leise.
Jedoch verstummte sie sofort als Leah auf sie zukam.
Sie hielt Mel zwei Bikini und ein grünes Kleid hin.
"Ich bin Leah. Ich hoffe eines der Teile passt. Das Kleid müsste ungefähr deine Größe haben."
Die junge Apurru nahm die Sachen entgegen und stand unsicher auf.
So gleich hakte sich Leah bei ihr ein.
"Du kannst dich in meinem Zimmer umziehen. Komm."
Bevor Mel mit Leah aus der Küche verschwand wechselte sie noch einen kurzen Blick mit Seth und lächelte leicht.

Oben angekommen zog Mel sich sofort um.
Das Shirt von Seth legte sie zusammen.
Sie betrachtete es und dankte Seth innerlich nochmal.
Mel drehte sich einmal um sich selbst und kicherte leise.
Sie hatte schon so lange mehr kein Kleid getragen.
"Danke Leah!"
Mel lächelte Leah an.
Sie fuhr nochmal durch ihre Haare und seufzte leise.
Ihre Haare waren immer noch durcheinander.
Aber Mel wollte Leah nicht fragen.
Deshalb ließ sie es.
Sie wollte Leah nicht zu sehr auf die Nerven gehen.

Mel ließ ihr Blick durch das Zimmer schweifen.
"Du hast ein schönes Zimmer."
In diesem Augenblick knurrte Mels Bauch nochmal.
Sie lächelte leicht und fragte leicht schüchtern "K-Können wir vielleicht runtergehen?"

(Also ich finde das dieser Post doch auch gut war/ist Wink)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Seth Clearwater
Wölfe
Wölfe

Weitere Charas : Seto & Liam
Anzahl der Beiträge : 5380
Anmeldedatum : 25.07.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   So März 17, 2013 11:46 pm

Es dauerte nicht lange, bis Jacob sagte dass er mit ihm reden wolle. Seht ließ sich nichts anmerken, doch innerlich wurde er ein wenig nervös. Dabei wusste er ja noch gar nicht was Jake eigentlich von ihm wollte, aber er hatte schon die ganze Zeit gemerkt dass was nicht stimmte. Irgendwas wollte der Black los werden.
Seth nahm sich nur ein bißchen Essen. Er hatte sich vor einigen Stunden erst bei den Cullens satt gegessen, daher hatte er jetzt nicht besonders viel Hunger.
Er lauschte den Worten seines Freundes aufmerksam und atmete erleichtert aus. Es ging also nur um Mel. Ja, er hatte schon Recht. Sie musste trainieren und sie musste sich an den Geruch der Vampire gewöhnen. Zumindest an den ihrer Verbündeten. Der Clearwater war sich nicht sicher, aber irgendwie gefiel ihm der Gedanke nicht sie bei Sam zu lassen. Mit den Jungs hatte sie ja gar nichts zu tun und außerdem wäre es viel praktischer wenn sie bei ihnen im Rudel wäre. Immerhin wäre Leah dann nicht das einzige Mädchen. Zudem kam noch, dass Seth die Kleine irgendwie mochte. Sie war niedlich und kam ihm nicht so voreingenommen vor wie manch andere Quileute.

"Und – Seth, nimm es mir nicht böse, aber ich möchte, dass du etwas Abstand zu ihr hälst. Das ist kein Befehl, das weißt du. Nur – die Kleine himmelt dich an, sie ist wahrscheinlich unsterblich in dich verliebt."
Seth blickte seinen Leitwolf mit weiten Augen an. Sein Mund war gerade voll, weswegen er nicht reden konnte. Sachte kaute er und schluckte den Brocken erst einmal herunter, bevor er Jake leicht ungläubig anblickte.
"Was? Ich soll Abstand von ihr halten? Wie kommst du darauf, dass... Also... Wir hatten doch noch gar nichts weiter miteinander zu tun." Für Seth war es wirklich ein Rätsel. Mel verliebt? In *ihn*? Warum? Seit wann? Er merkte wie sich eine gewisse Röte auf seine Wangen lag und nahm dann trotzig noch einen Bissen vom Essen. Seit wann war Jacob denn so aufmerksam? Warum und vorallem *wie* hatte er dass denn bemerkt? Seth wusste nicht recht wie er damit umgehen sollte - Falls Jacob Recht hatte!
"Glaubst du echt?" Er legte die Stirn in Falten und seufzte leicht, als sein Freund stumm nickte.
"Tja ehm... Wenn du meinst dass es besser für sie ist." Er zuckte mit den Schultern. Er war wirklich etwas überfordert und der Gedanke daran, dass er sich von ihr Fern halten sollte gefiel ihm auch nicht wirklich. Irgendwie hatte sie es geschafft in ihm einen Beschützerinstinkt zu wecken den er so noch nicht kannte. Sie war doch noch so klein und... zerbrechlich.
Er schob den Teller von sich, stützte seinen Kopf mit der Hand und sah aus dem Fenster.

Schließlich hörte er, dass die Tür zu Leahs Zimmer sich wieder geöffnet hatte. So ergriff er die Chance noch etwas zu sagen.
"Um nochmal auf das 'Training' zurück zu kommen. Ich halte es für besser wenn sie bei uns bleibt. Nicht bei Sam. Sie hat sich uns jetzt geöffnet und wir haben Leah hier. Ich denke es würde ihr gut tun bei uns zu bleiben... Vorausgesetzt sie will das." Wieder blickte er zur Seite und dann einfach nur aus dem Fenster. Wenn es wirklich stimmte was Jacob sagte und sie in ihn verliebt war... Dann würde sie bestimmt bei Jake bleiben wollen. Oder vielleicht auch nicht?
Aus dem Blickwinkel sah er, wie erst Leah und dann Mel den Raum betraten. Mel steckte inzwischen in Leahs grünem Kleid, welches ihr wirklich gut stand. Sie blickte nach wie vor unsicher drein. Seth musterte sie einige Sekunden. Hatte Jake wirklich Recht?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Jacob Black
Wölfe
Wölfe

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 30
Ort : Suhl

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Di Apr 02, 2013 12:47 am

Seth musste den Brocken erst mal schlucken, den er im Mund hatte. Er starrte Jake ungläubig an. "Was? Ich soll Abstand von ihr halten? Wie kommst du darauf, dass... Also... Wir hatten doch noch gar nichts weiter miteinander zu tun. .... Glaubst du echt?" Jake nickte nur.

"Tja ehm... Wenn du meinst dass es besser für sie ist."

Seth starrte verwirrt aus dem Fenster. "Seth! Ich wollte Dich nicht verunsichern. Und ich hab auch nicht gesagt, dass du dich von ihr fernhalten sollst. Aber gib Acht! Ich kann Dir nicht sagen - obwohl ich mir sicher bin, dass sie in Dich verliebt ist - ob das ernste Gefühle für Dich sind oder ob das von ihrer Verwirrung der ganzen Situation kommt." Er schwieg wieder, weil Seth nicht antwortete. "Ich bitte Dich nur darum, ihr Zeit zu geben, damit sie alles verarbeiten und sich in die neue Situation einfinden kann."
Er blickte ebenfalls aus dem Fenster. Seth schwieg weiterhin, aber der Black wusste, dass er ihn gehört hatte.

Leahs Tür ging auf. "Um nochmal auf das 'Training' zurück zu kommen. Ich halte es für besser wenn sie bei uns bleibt. Nicht bei Sam. Sie hat sich uns jetzt geöffnet und wir haben Leah hier. Ich denke es würde ihr gut tun bei uns zu bleiben... Vorausgesetzt sie will das."
Der Alpha nickte nachdenklich. Seth hatte Recht. Auch seiner Meinung nach wäre es besser, wenn Mel bei ihnen blieb. Leha wäre dann auch nicht mehr das einzige "Weibchen" in ihrem kleinen Rudel..

Mel stand in der Tür. Sie sah umwerfend aus in dem grünen Kleid von Leah. Im Augenwinkel nahm der Alpha wahr, dass Seth sie stumm betrachtete. Jake hoffte, dass seine Nachricht bei ihm angekommen war...


"Setzt euch doch." Jake stand auf und rutschte seinen Stuhl so, dass noch einer neben ihn passte. Dann stellte er noch einen neben Seth und bedeutete Leah, sich neben ihren Bruder zu setzen.

Er setzte sich wieder und sagte: "Komm, Mel, ich beiße nicht."
Jake nahm sich ein Brötchen, legte Wurst und Käse darauf und biss herzhaft hinein. Mann war er ausgehungert!

"Mel, Leah, Seth, wir haben etwas grundlegendes zu klären. Und ich würde gerne eure ehrichen Meinungen dazu hören. Wird unser Neuankömmling hier", er warf einen Seitenblick zu Mel, "zu unserem Rudel stoßen?
Mel, ich habe dir alles erklärt. Nimm dir Zeit und antworte in Ruhe, wenn du dich noch niht entscheiden möchtest ist das auch okay."

Er belegte sich in aller Ruhe noch ein Brötchen und wartete darauf, dass der Stein, den er gerade in den ruhigen See geworfen hatte, Wellen schlug.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.facebook.com/anthonypascal.thompson
avatar
Mel Apurru
Gestaltenwandler
Gestaltenwandler

Weitere Charas : Lily Evans
Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.12.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Di Apr 02, 2013 6:56 am

Mel ging mit Leah runter zur Küche dort angekommen schlug ihr Herz wieder schneller als sie Seth erblickte. Als Mel im Türrahmen stehen blieb merkte sie wie Seth sie stumm betrachtete. Sie lief rot an und schaute auf den Boden.

"Setzt euch doch." Jake stand auf und rutschte seinen Stuhl so hin das noch das noch einer neben ihn passte. Dann stellte er noch einen Stuhl neben Seth. Mel lächelte leicht jedoch setzte sie eine enttäuschte Mine auf als sie sah dass sich Leah neben Seth gesetzt hatte. Mel seufzte kaum hörbar. Wieso denn Leah? Mel hätte so gerne neben Seth gesessen.
Jake setzte sich wieder hin und sagte: "Komm Mel ich beiße nicht.". Mel ging mit kleinen Schritten auf den Stuhl neben Jake zu. Sie setzte sich und nahm sich so gleich ein Brötchen. Mel legte Wurst darauf und biss herzhaft hinein. Endlich was zu essen!
Als sie mit diesen Brötchen fertig war wollte sie nach dem zweiten greifen aber jedoch zog sie ihre Hand wieder zurück als Jake anfing zu sprechen.

"Mel, Leah, Seth, wir haben etwas grundlegendes zu klären. Und ich würde gerne eure ehrlichen Meinungen dazu hören. Wird unser Neuankömmling hier" er warf einen Seitenblick zu Mel "zu unserem Rudel stoßen? Mel ich habe dir alles erklärt. Nimm dir Zeit und antworte in Ruhe wenn du dich noch nicht entscheiden möchtest ist das auch okay."

Die junge Apurru schluckte schwer und nahm sich dann ein Brötchen. Diesmal legte sie sich Käse darauf und biss langsam hinein. Irgendwie fiel ihr das Essen gerade schwer. Sie war aufgeregt. Wie würden sie reagieren wenn Mel zu ihren Rudel stoßen würde?
Sie schaute Jake, Leah und Seth prüfend an und wartete darauf dass sie irgendwas sagten.
Jedoch schienen sie zu warten dass Mel etwas sagte. Deswegen aß sie schnell auf.
Als Mel runtergeschluckt hatte setzte sie zu einer Antwort an: "Ich.." Mel atmete noch einmal tief ein und sprach weiter: "Ich würde gerne zu eurem Rudel stoßen! Aber nur wenn alle damit einverstanden sind.."
Mel ließ ihr Blick durch den Raum schweifen und ihr Blick blieb bei Seth hängen.
Wie fände er es wenn sie zu dem Rudel stoßen würde?
Sie sah abwartend in die Runde und hoffte alle damit einverstanden wären.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Seth Clearwater
Wölfe
Wölfe

Weitere Charas : Seto & Liam
Anzahl der Beiträge : 5380
Anmeldedatum : 25.07.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Fr Apr 05, 2013 12:04 am

Nachdem Seth seine Augen von der jungen Apurru abgewandt hatte bekam er nur vom Blickwinkel aus mit, dass Jacob Leah andeutete sich neben ihn zu setzen. Er musste sich Mühe geben die Augen nicht zu verdrehen und starrte einfach nur aus dem Fenster. Leider gab es da aber nicht wirklich was zu sehen. Das Wetter war trüb und grau wie eh und je. Es wehte nur ein leichter Wind der die Blätter an den Bäumen leicht zum hin und her schwanken brachte. ER unterdrückte ein seufzen und registrierte die Bewegungen der anderen nur teilweise.
Er fühlte sich irgendwie komisch. Woran das lag konnte er selbst nicht wirklich aus machen. Es war ja nicht so, dass er in Mel verliebt war. Klar war sie niedlich... verdammt niedlich und noch so klein. Wobei 'klein' vielleicht das falsche Wort war. Jung. Das traf es eher. Sie war *zu* jung. Zu jung sich jetzt schon in einen Wolf zu verwandeln und in dieses ganze Drama mit herein gezogen zu werden. Seth wusste immernoch nicht wie alt sie war.. Er schätzte sie ja um die zwölf oder dreizehn... Er war fünfzehn. Eigentlich... Achwas! Er konnte sie doch gar nicht. Zumindest nicht so gut. Und seit wann machte er sich eigentlich Gedanken über sowas?
Er hatte doch die ganze Zeit kein Interesse an einer Beziehung. Klar hatte er in der Schule mal ab und an ein Mädchen süß gefunden, aber es war niemals zu einer Verabredung oder so etwas gekommen. Wozu auch? In seiner Welt hatte ein normales Mädchen nichts zu suchen. Würde er sich mal prägen wäre das was anderes. Dann war sie für ihn bestimmt und es war ihm erlaubt sie in diese magische Welt mit zu nehmen. Aber so? So machte dass doch keinen Sinn..
Bei Mel wäre es wohl anders. Vor ihr bräuchte er keine Geheimnisse haben. Sie wusste ja alles und war selbst Teil dieser Welt..
"Nein, nein, NEIN Clearwater! Du spielst wahrscheinlich nur verrückt weil sie dich mag.. Und das weißt du noch nicht mal mit Sicherheit! Jake ist schließlich kein Liebes-Experte! Bleib' mal ruhig!"
Er ärgerte sich wirklich über seine Gedanken. Erst die Stimme von Mel riss ihn wieder aus seinen Gedanken Wirrwarr. Er wand seinen Kopf und sah wieder auf. Natürlich wollte sie bei ihnen bleiben. Wie sollte es auch anders sein..
Leah zuckte mit den Schultern und lächelte breit. "Klar bin ich einverstanden. Endlich Unterstützung in diesem Hormongesteuerten Rudel." Seth klatschte sich mit seiner Hand an die Stirn und versuchte das bescheuerte Lachen seiner Schwester auszublenden.
"Ich bin auch einverstanden. Ich würde mich freuen, wenn du bei uns bleibst." Er lächelte aufrichtig, fühlte sich jedoch gleich wieder unwohl, als er an Jacobs Worte dachte. Er sah wieder weg und nahm sich eines der Brote um es mit einer Scheibe Wurst zu vertilgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Jacob Black
Wölfe
Wölfe

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 30
Ort : Suhl

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Mo Apr 08, 2013 12:39 am

Leah zuckte mit den Schultern und lächelte breit. "Klar bin ich einverstanden. Endlich Unterstützung in diesem Hormongesteuerten Rudel." Jake verdrehte die Augen, und Seth klatschte sich mit der Hand auf die Stirn.


"Seth?"
"Ich bin auch einverstanden. Ich würde mich freuen, wenn du bei uns bleibst." Das Lächeln, das Seth da zustande brachte, war aufrichtig. Es strahlte Wärme und Gelassenheit aus. Auch wenn es - und Seth konnte dem Black nichts vormachen, dafür kannte er ihn viel zu gut - in seinem Inneren im Moment sehr chaotisch zuging. Jake lächelte ihm beruhigend zu. Er hätte auch nichts dagegen, wenn Seth und Mel ein Paar werden würden - warum nicht? Ihm ging es ja lediglich darum, Mel erstmal ankommen zu lassen und sie ihren Platz finden zu lassen. Was danach kam, stand in den Sternen, und Jake war es egal. Und eigentlich wusste Seth das. Warum er jetzt so durcheinander war... Jake beschlich eine leise Vorahnung. War er etwa auch in Mel verliebt? Oder sah er sich eher als den großen Bruder?
Die Zeit würde ihm alle Antworten liefern. Er biss herzhaft in einen Apfel.

"Mel?"
"Ich würde gerne zu eurem Rudel stoßen! Aber nur wenn alle damit einverstanden sind.."

"Ich habe auch nichts dagegen. Also sind wir einstimmig dafür, dass Mel aufgenommen wird." Er sah die anderen ernst an. "Dann wird es auch Zeit, Mel einzuweihen. Bezüglich der Cullens und auch der Volturi, die ja demnächst hier aufschlagen werden. Wer möchte ihr die Geschichte erzählen? Seth?" Er nickte dem jungen Clearwater zu. `Nur nicht so schüchtern, Kleiner` dachte der Alpha im Stillen. ` Ich sagte zwar, dass du ihr Zeit lassen sollst, aber nicht, dass du nicht mit ihr reden darfst.`

Jake seufzte. Er würde wohl nochmal mit Seth sprechen müssen - in Ruhe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.facebook.com/anthonypascal.thompson
avatar
Mel Apurru
Gestaltenwandler
Gestaltenwandler

Weitere Charas : Lily Evans
Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.12.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Mo Apr 08, 2013 6:31 am

Mel fiel ein Stein vom Herzen als sie sah das Leah breit lächelte "Klar bin ich einverstanden. Endlich Unterstützung in diesem Hormongesteuerten Rudel." Jake verdrehte die Augen und Seth klatschte sich mit der Hand auf die Stirn. Da Mel nicht wusste wie sie drauf reagieren sollte schaute sie einfach auf dem Tisch.


Sie wusste das nun Seth dran war: "Ich bin auch einverstanden. Ich würde mich freuen, wenn du bei uns bleibst."sagte er und Mels Herz machte einen Hüpfer. Und als er sie auch noch aufrichtig anlächelte wurde die junge Apurru knallrot - sie war sich sicher dass sie gerade einen Feuerlöscher Konkurrenz machte- . Sie lächelte ihn schüchtern an. Jedoch wurde sie traurig als er sich von ihr abwandte. Was hatte er denn?! Irgendwie wusste sie sofort das was nicht stimmt.
Er fühlte sich unwohl..
Nur jetzt stellte sie sich die Frage warum er sich unwohl fühlte. War es etwa wegen ihr?! Hatte sie vielleicht irgendwas getan das er sich unwohl fühlte?! Sogleich fühlte sie sich schuldig - und das obwohl sie noch nicht Mals wusste warum er sich unwohl fühlte. Mel spürte das ihr die Tränen in die Augen stiegen jedoch hielt sie sich zurück. Sie würde nicht weinen ~ nicht vor ihm!! Sie wischte ihre Tränen unbemerkt weg jedenfalls hoffte sie dass sie unbemerkt weg wischen konnte.

Sie wurde von Jake aus ihrem Gedanken gerissen als dieser anfing zu sprechen: "Ich habe auch nichts dagegen. Also sind wir einstimmig dafür, dass Mel aufgenommen wird." Jake wollte fortfahren jedoch wurde er unterbrochen.
Mel sprang auf und strahlte regelrecht. Sie umarmte stürmisch Jake und Leah - sie konnte gar nicht aufhören sich zu bedanken - und danach fiel sie Seth um den Hals - sie vergaß einen Moment das er sich ja eigentlich unwohl fühlte.- Sie drückte Seth näher an sich und als sie bemerkte was sie da gerade tat ließ sie ihn schlagartig sofort los "E-E-Entschuldigung Seth!!" Mel spürte wie sie rot sie wurde und deshalb setzte sie sich schnell wieder auf dem Stuhl und schwieg.
Man war das peinlich gewesen! Sie deutete Jake an das er weiterreden konnte: "Dann wird es auch Zeit, Mel einzuweihen. Bezüglich der Cullens und auch der Volturi, die ja demnächst hier aufschlagen werden. Wer möchte ihr die Geschichte erzählen? Seth?"
Mel war gespannt was Seth wohl erzählen würde..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Seth Clearwater
Wölfe
Wölfe

Weitere Charas : Seto & Liam
Anzahl der Beiträge : 5380
Anmeldedatum : 25.07.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Mo Apr 15, 2013 3:43 am

Seth versuchte seine dämlichen Gedanken vorerst endlich einmal abzuschütteln. Er sollte sich mehr auf das hier und jetzt konzentrieren und nicht die ganze Zeit abdriften. Immerhin würde er nie herausfinden ob sie ihn wirklich mochte, wenn er die ganze Zeit abwesend war. Als er sie ansah wirkte sie irgendwie.. ein bißchen traurig. Warum nur? War das alles doch zu viel? Oder hatte er was falsch gemacht? Vielleicht dachte sie er war so komisch, weil er sie nicht mochte. Mann Seth! Nicht schon wieder! Am liebsten wäre er wirklich aufgestanden und gegangen. Einfach mal raus und rennen um den Kopf frei zu bekommen.
Doch als Jacob Mel sagte, dass sie einstimmig aufgenommen war stand sie auf und drückte erst einmal alles und jeden um sich herum. Seth musste grinsen und beobachtete die Szenerie. Dieser Glanz in ihren Augen. Sie freute sich tatsächlich sehr. Genau genommen hatte er ja nicht die ganze Meinung des Rudels bekommen. Embry und Quil gehörten auch noch dazu. Aber hier saßen die rechte und die linke Flanke von Jake. Sein Beta- und sein Gamma-Tierchen. Seth grinste kurz, wenn auch leicht verächtlich. Manchmal wurmte es ihn noch immer, dass Leah über ihm stand obwohl er Jacob als erstes gefolgt war. Aber er wollte nicht schon wieder darüber nachdenken - oder überhaupt nachdenken.
Mel kam schließlich auch zu ihm und fiel ihm in die Arme. Sie war wirklich verdammt schmächtig. Außerdem hatte sie hübsche Haare wie er fand. Als sie sich mit hochrotem Kopf bei ihm entschuldigte wurde ihm so langsam auch einiges klar. Jake hatte anscheinend wirklich Recht. Nur war sich Seth wirkich nicht sicher wie oder viel mehr -wann- sie sich in ihn verliebt hatte. So oft hatten sie sich ja nicht gesehen.. Mochte sie ihn vielleicht schon länger? Seth konnte nicht leugnen, dass ihn das alles ziemlich interessierte.

Nachdem Jacob fragte wer die Geschichte mit den Cullens erzählen wollte, fragte er sofort Seth. Dieser gab als Antwort ein 'Klar' von sich und richtete sich ein bißchen mehr auf, als Leah plötzlich aufstand. "Nichts für Ungut ihr Hübschen, aber wenn mein Bruder jetzt anfängt zu reden wird das ne längere Geschichte. Wir sehen uns später." Sie zwinkerte ihrem kleinen Bruder frech zu und verschwand aus der Küche. Was sollte Seth darauf noch sagen? Er wusste selbst, dass er viel reden konnte, aber auch nur wenn er wollte.. oder? "Naja... wie auch immer. Die Cullens.. Du hast dich sicher ab und zu gefragt warum bei manchen Quileute die Beziehung zu ihnen etwas... naja.. sagen wir mal 'schwierig' ist. Genau genommen sind sie Vampire oder wie die Älteren unter uns gern sagen 'kalte Wesen'. Ich persönlich mag den Ausdruck Vampire lieber.. Na is ja auch egal, jedenfalls ist unser Rudel mit ihnen verbündet. Sie sind sozusagen gute Vampire. Sie trinken nur Tierblut, weshalb sie sich auch so gut unter Menschen aufhalten können. Natürlich gibt es nicht nur solche Vampire, sondern auch die Bösen. Sie nennen sich Volturi und kommen aus Italien. Sie halten sich für die Könige der Vampirwelt und schulden die Cullens an ein Verbrechen begangen zu haben. Sie sind der Meinung Edward und Bella hätten ein Kind in einen Vampir verwandelt, was aber nicht der Fall ist. Renesmee ist wirklich Bellas Tochter. Sie hat es zur Welt gebracht als sie noch ein Mensch war. Die Volturi werden bald hier her kommen um die Cullens zur Rede zu stellen.. wahrscheinlich nicht nur. Deshalb sind momentan so viele Vampire hier in der Gegend. Alles Freunde von den Cullens die bezeugen wollen, dass Nessi ein Halbvampir ist und keine unsterbliches Kind. Wir wissen das so genau weil Alice Cullen Zukunftsvisionen hat. Sie hat gesehen wann die Volturi ungefähr hier aufschlagen. Naja, wir werden den Cullens jedenfalls auch beistehen falls es zum Kampf kommen sollte... Das war jetzt alles ganz schön viel oder?" Er sah Mel leicht entschuldigend an und hoffte dass er nicht zu viel gefaselt hatte. Außerdem war er sich nicht sicher gewesen ob er erwähnen sollte dass Jake auf Renesmee geprägt ist. Wenn er das hinzufügen wollte konnte er das ja selbst machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Jacob Black
Wölfe
Wölfe

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 30
Ort : Suhl

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Di Mai 07, 2013 7:25 pm

Jake dachte kurz, dass Mel´s Kopf platzen würde, so hochrot war sie geworden, als sie Seth in die Arme sprang. Er sah zur Seite, da er sich ein Grinsen nicht verkneifen konnte, aber weder Mel noch Seth sollten das mitbekommen. Seth´s Blick veränderte sich merklich, als Mel sich auf ihren Platz zurückzog und auf ihren Teller starrte.

Als Seth ansetzte zum Erzählen, stand Leah auf und verließ die Küche. Jake sah ihr still hinterher. Es tat ihr bestimmt gut, wenn Mel und sie sich etwas zusammenschließen würden…
Er konzentrierte sich auf die Erzählung von Seth, während er ein Brötchen nach dem anderen verputzte. Er hatte Hunger… und er war ein Wolf. Mel´s Augen wurden bei jedem Brötchen von Jake größer.

Als Seth geendet hatte, war es sehr still.
Jake warf ein: „Wir sind mit den Cullens verbündet, richtig. Und du solltest die Geschichte der Cullens und der Quileute erfahren. Früher waren die „Clans“ nicht so dicke“ Er lache.“ Die Aufgabe von uns Gestaltwandlern ist, die Menschen vor den Blutsaugern zu schützen. Aber da die Cullens nur Tierblut trinken, also sozusagen Vegetarier sind, stellen sie ja für Forks keine Bedrohung dar.“ Mel nickte. Gut, das hatte sie verstanden.
Er erzählte ihr die Geschichte von Bella und Edward im Groben, von seinen Gefühlen zu Bella und dass diese sich für Edward entschieden hatte. Und seiner Prägung auf Renesmee.

Als er geendet hatte, nahm er sich in aller Seelenruhe noch ein Brötchen und wartete auf eine Reaktion von dem Neuzugang. Sie saß wie geschockt auf ihrem Stuhl. Klar war das harter Tobak, aber die Zeit ließ es nicht zu, dass sie Mel mit Samthandschuhen anfassten. Die Volturi könnten jeden Augenblick hier einschlagen, und Mel musste erstens Bescheid wissen und zweitens die Wahl treffen. Jake würde sie nicht zwingen mitzukämpfen. Er würde den Befehl nicht geben. Er wusste, dass die anderen ihn unterstützten.
Durch den Befehl würde er das Rudel zwingen, mit ihm in den Kampf zu gehen. Und das wollte und würde er nicht verantworten.

(-.-... ich hab mir echt Mühe gegeben... trotzdem iwie schrott)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.facebook.com/anthonypascal.thompson
avatar
Mel Apurru
Gestaltenwandler
Gestaltenwandler

Weitere Charas : Lily Evans
Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.12.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Do Mai 09, 2013 5:02 am

Mel hörte Seth aufmerksam zu. Ihre Augen wurden größer als Seth das Wort ''Vampire'' sagte.. echte Vampire?! Mel staunte nicht schlecht. Diese ganze Wolfs Geschichte hatte sie schon aus der Bahn geworfen aber DAS war ja echt.. Mel fand einfach keine Worte dafür. Mel erschauderte als sie von den Volturi hörte denn schon alleine der Klang des Wortes hörte sich nicht gut an.

Sie war während Seths Erzählung sehr still.
Als Mel anfangen wollte zu sprechen würde sie von Jake unterbrochen der ihr auch noch einiges erzählte.
Als er ihr erzählte dass die Cullens keine Bedrohung für Forks war nickte sie.
Das hatte sie verstanden..

Er erzählte ihr die Geschichte von Bella und Edward und sie war von dieser Geschichte fasziniert.
Ein Mensch - der jetzt ein Vampir war - und ein Vampir... das war einfach echt faszinierend und auch sehr gefährlich..
Und als Jake ihr auch noch von seinen Gefühlen zu Bella und von seiner Prägung auf Renesmee erzählte war sie einfach nur geschockt.
Das war ihr gerade alles zu viel aber sie hatte verstanden dass sie sie nicht mit Samthandschuhen anfassen und ihr alles vorsichtiger und langsamer erzählen konnten.
Die Zeit rannte ihnen davon und wirklich jeden Augenblick könnten die Volturi hier sein!

Mel fing anzusprechen: "D-Das... ist wirklich alles sehr viel gewesen was ihr beide mir jetzt erzählt habt. Aber ich habe alles verstanden und ich werde falls es nötig ist mit euch kämpfen!"
Plötzlich war sie Feuer und Flamme.
"Aber ich habe keine Kampferfahrung. Eigentlich bin ich nicht so der Mensch oder jetzt eher so der Wolf der gerne Kämpft aber jetzt da ihr mir von den Cullens erzählt habt... ich finde es lohnt sich wirklich für sie zu kämpfen!"
Die junge Apurru stand auf und schaute Jake und Seth fest entschlossen an.
"Also.. wann fangen wir mit den Training an?!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Seth Clearwater
Wölfe
Wölfe

Weitere Charas : Seto & Liam
Anzahl der Beiträge : 5380
Anmeldedatum : 25.07.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Do Mai 30, 2013 2:52 am

Mel war ziemlich still gewesen nachdem Seth mit seiner Geschichte geendet hatte. Wie er sich schon fast gedacht hatte erwähnte Jacob danach die Sache mit der Gefühlswelt genauer. Edward und Bella, Renesmee... die Prägung. Seth nahm sich derweil noch etwas zu trinken und ließ die jugne Apurru kaum aus den Augen. Er wollte versuchen an ihrer Reaktion abzuschätzen wie sie all das sah. Doch es war für ihn ziemlich schwierig zu deuten was hinter diesem unschuldigem Gesicht für Gedanken lagen. Es musste alles so viel sein.. so verworren. Und dennoch lächelte sie. Nach all dem was sie in dieser kurzen Zeit erfahren musste, was mit ihrer Mutter geschehen war. Seth bewunderte die Kleine wirklich für ihren Mut. Sie sagte aus vollster Überzeugung das sie den Cullens ebenfalls beistehen wollte was den Clearwater nach baffer machte. Sein Mundwinkel klappte ein wenig nach unten, ehe er sich wieder fing und leicht schmunzelte. "Anscheinend ist sie noch weniger voreingenommen als ich... Und dabei kennt sie die Cullens noch nicht mal." So langsam fühlte er sich wirklich wohl in ihrer Umgebung und dabei wusste er selbst nicht einmal so genau woran das lag. Fakt war jedenfalls das sie sie nicht einfach so ins offene Messer rennen lassen konnten. Und um ganz ehrlich zu sein wusste Seth auch nicht ob es wirklich gut war sie mitkämpfen zu lassen. Sie war doch noch so jung.

Etwas fragend blickte er Jacob an, doch was der sich dachte konnte er sich jetzt schon vorstellen. Er war nicht derjenige der gerne Befehle gab. Wenn Mel ihm deutlich klar machte das sie kämpfen wollte, dann würde er sie lassen. So einfach war das. Doch so langsam kamen ihr wohl selbst die Bedenken. Sie hatte keine Erfahrung, das war richtig. Und wer wusste schon wie viel Zeit ihnen noch blieb. Mel stand auf und sah die beiden Jungs leicht euphorisch und ebenso entschlossen an. Wieder war Seth baff von ihrer Rekation. Er lächelte und stand auf um schon mal die schmutzigen Teller wegzuräumen. "Was für ein unerschütterlicher Kampfesgeist." Er kicherte und stupste sie beim vorbeigehen leicht an, bevor er die Teller in die Spüle legte. "Bist du wirklich sicher dass du das willst? Es wird bestimmt kein Zuckerschlecken. Die Volturi sind stark. Du.. musst dich nicht verpflichtet fühlen. Ich weiß wir haben nicht mehr viel Zeit, aber überstürz nichts ok?" Er lächelte ihr aufmunternd zu und ließ dann Wasser in die Spüle. "Aber wenn du willst, dann lern ich dir alles was ich weiß... öhm naja und Jake natürlich auch." Er presste die Lippen etwas aufeinander und wittmete sich dann voll und ganz seinem Aufwasch. Was laberte er hier eigentlich schon wieder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Mel Apurru
Gestaltenwandler
Gestaltenwandler

Weitere Charas : Lily Evans
Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.12.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Fr Jun 28, 2013 7:22 am

"Was für ein unerschütterlicher Kampfesgeist." hörte Mel Seth sagen. Seine Worte brachten sie zum Lächeln. Der Clearwater stupste sie beim Vorbeigehen leicht an. Das Mädchen erschauderte bei dieser Berührung. "Bist du wirklich sicher dass du das willst? Es wird bestimmt kein Zuckerschlecken. Die Volturi sind stark. Du.. musst dich nicht verpflichtet fühlen. Ich weiß wir haben nicht mehr viel Zeit, aber überstürz nichts ok?" sagte Seth. Er lächelte ihr aufmunternd zu und ließ dann Wasser in die Spüle. "Aber wenn du willst, dann lern ich dir alles was ich weiß... öhm naja und Jake natürlich auch."
"Ich.. ich bin mir sogar sehr sicher dass ich das will. Okay mach ich nicht." Mel lächelte zurück. "D-Danke.." meinte sie und schaute auf den Boden.
Mel seufzte leise. Was ihr Vater gerade machte? Suchte er sie? Schließlich war sie einfach von zu Hause weggelaufen als sie es erfahren hatte. Sie war am Boden zerstört gewesen. Ihr Vater versuchte zwar sie in seiner Umarmung festzuhalten doch Mel riss sich von ihn los und rannte weg. Wieso musste das mit ihrer Mutter passieren?! Wenn es nicht passiert wäre hätte sie sich dann überhaupt verwandelt und Seth und Jake kenngelernt? Sie wusste es nicht. Sie war immer noch verwirrt. Mel setzte sich wieder auf dem Stuhl und schaute Seth dabei zu wie er die Teller wusch.
"Oh man.. vor kurzen glaubte ich noch nicht mal an das hier und nun bin ich ein Teil davon. Es ist alles noch so verwirrend aber.. es fühlt sich so richtig an." murmelte sie leise. Sie unterhielt sich noch ein wenig mit Seth und Jake und schaute sich auch ein wenig um aber irgendwann fielen ihr die Augen zu. Sie zuckte zusammen und versuchte sie offen zu halten. Aber es ging einfach nicht. Ihre Augen fielen wieder zu und in wenigen Sekunden war sie eingeschlafen...

((Für mich ist es irgendwie zu kurz aT_T Aber naja ist ja irgendwie egal >.<))


Zuletzt von Mel Apurru am Sa Jun 29, 2013 11:29 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Jacob Black
Wölfe
Wölfe

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 30
Ort : Suhl

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Sa Jun 29, 2013 10:15 pm

"Aber ich habe keine Kampferfahrung. Eigentlich bin ich nicht so der Mensch oder jetzt eher so der Wolf der gerne Kämpft aber jetzt da ihr mir von den Cullens erzählt habt... ich finde es lohnt sich wirklich für sie zu kämpfen! Also.. wann fangen wir mit den Training an?!"

Jake setzte gerade zu einer Antwort an, als Seth Mel warnte, dass es nicht einfach werden würde. Klar würden die beiden ihr bestes geben, um Mel alles beizubringen. Nur war die Zeit recht knapp. Der Alpha überlegte. Um Mel´s wegen, schließlich wusste die noch gar nicht, was auf sie zukam, würde er eventuell einen Befehl erteilen. Und zwar den, dass sie sich im Hintergrund halten sollte.... Aber das würde die Zeit entscheiden.
Er lächelte. Seth war schon knuffig, wenn er so von der Rolle war.
"Oh man.. vor kurzen glaubte ich noch nicht mal an das hier und nun bin ich ein Teil davon. Es ist alles noch so verwirrend aber.. es fühlt sich so richtig an."

Jake sah sie mitfühlend an. So in etwa war es ihm ja auch ergangen... und Seth natürlich auch. Nur hatten die beiden einen Vorteil gehabt.. sie wussten im Voraus von der Legende. Und bei Jake war zusätzlich jemand da gewesen.
Sie quatschen über dies und das, bis Jake einen Blick zu Mel warf. Sie war eingeschlafen! Er fing an zu lachen. War doch ein bisschen viel gewesen, und wahrscheinlich sehr anstrengend.
Er warf einen kurzen Blick zum Clearwater. "Das trifft sich ganz gut" , meinte er und deutete auf Mel. "Ich bring sie rüber ins Wohnzimmer, danach quatschen wir nochmal. Und anschließend wäre es ganz gut, wenn wir schon mal anfangen einen Trainingsplan aufzustellen. Und bei den Cullens müssen wir auch Bescheid geben... wäre wohl ganz gut wenn wir demnächst einen Übungsvampir hätten." Der Wolf grinste. Er nahm Mel auf die Arme und trug sie ins Wohnzimmer. Vorsichtig legte er sie auf die Couch. Er betrachtete sie noch einen Moment. Sie war wirklich noch sehr jung... Er seufzte.
Zurück bei Seth fläzte er sich auf einen der Stühle und nahm sich etwas zu trinken. "Seth... " setzte der Alpha an und wartete bis dieser sich zu ihm umdrehte. "Versuch mal bitte deine Gedanken zu sortieren... Wenn wir uns mit ihr verwandeln bekommt sie sonst von dir nur Chaos." grinste der Black. Er nahm einen tiefen Schluck und wartete auf eine Reaktion von dem Jüngeren. Jake wusste, der würde erzählen. Er sah ja sowieso spätestens bei der Verwandlung alles... Es wäre nur besser, wenn wenigstens der Alpha Bescheid wissen würde... Vielleicht konnte man die Situation vorher schon entschärfen.

(ich hab mich einfach mal dazwischengequetscht xD - hoffe das war okay)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.facebook.com/anthonypascal.thompson
avatar
Seth Clearwater
Wölfe
Wölfe

Weitere Charas : Seto & Liam
Anzahl der Beiträge : 5380
Anmeldedatum : 25.07.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Mo Jul 01, 2013 5:14 am

(Das is voll ok Jake, wir haben dich ja übersprungen x'DD)

Mel gab Seth und auch Jacob zu verstehen, dass sie sich absolut sicher war mitkämpfen zu wollen und der junge Clearwater hatte auch nich vor sie heute nochmal darauf anzusprechen. Vielleicht war es auch besser, wenn sie einfach mal darüber schlafen würde. Nicht, dass er sie nicht dabei haben wollte, aber er machte sich einfach Sorgen. Sie war einfach noch so verdammt jung... damals hatten sich ja alle Gedanken um ihn selbst gemacht, weil er mit seinen 15 Jahren viel zu früh dran war, aber Mel war 12... Konnten sie wirklich zulassen, dass sie sich solch einer Gefahr aussetzte?
Ihre Worte rissen ihn ein wenig aus seinen Gedanken. Er beendete den Abwasch und schmunzelte. Natürlich war das alles neu für sie. Aber sie schien sich dafür doch ganz wohl zu fühlen. Ob das vielleicht an Jake und ihm lag? Immerhin taten sie ja wirklich alles, um es ihr leichter zu machen. Es war schön zu sehen, das es half.

Nur kurze Zeit später schien sie eingeschlafen zu sein, was Jacob dazu veranlasste sie auf den Arm zu nehmen und ins Wohnzimmer zu tragen. Seth war gerade damit beschäftigt sich seine Hände abzutrocknen und wartete bis Jake zurück war. Sein Leitwolf setzte sich auf einen der freien Stühle und griff nach etwas zu trinken. Der Clearwater schluckte, als er angesprochen wurde. Jakes Tonfall machte ihn ein klein wenig stutzig. Doch als er weiter lauschte seufzte er und gab sich geschlagen. War ja klar, dass Jacob es merkte. Er wusste ja selber nicht so genau was mit ihm los war.
Vom Blickwinkel sah er wie sein Alpha ihn erwartungsvoll und neugierig ansah, was Seth dazu veranlasste nochmal zu seufzen. "Sorry Jake, ich hab' doch selber keine Ahnung.. Sie ist noch so jung und so... zerbrechlich. Ich weiß auch nicht, irgendwie weckt sie glaub' ich meinen Beschützerinstinkt.." Er kam sich ja schon ein klein wenig blöd vor. Er sah kurz leicht beschämt zur Seite, ehe er auf Jacob zuging und sich ebenfalls die Flasche nahm um einen großen Schluck davon zu sich zu nehmen. "Und außerdem... die Art wie sie mich ansieht das... keine Ahnung, macht mich nervös." Er sah zu Boden und kickte leicht mit seinem Schuh an das hölzerne Tischbein. "Können wir vielleicht mal raus gehen? Ich glaub' ich brauch frische Luft."
Mit diesen Worten lief er auch schon zum Hintereingang raus und blieb unter einem der großen Bäume stehen um sich an den Stamm zu lehnen. Die frische Luft tat gut, vielleicht half sie ihm ja auch den Kopf etwas frei zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Jacob Black
Wölfe
Wölfe

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 30
Ort : Suhl

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Mo Jul 01, 2013 7:40 am

"Sorry Jake, ich hab' doch selber keine Ahnung.. Sie ist noch so jung und so... zerbrechlich. Ich weiß auch nicht, irgendwie weckt sie glaub' ich meinen Beschützerinstinkt..Und außerdem... die Art wie sie mich ansieht das... keine Ahnung, macht mich nervös."Können wir vielleicht mal raus gehen? Ich glaub' ich brauch frische Luft."

Der Alpha sah Seth nachdenklich hinterher. Das war nicht gut, dass die Kleine jetzt vor dem Kampf Seth den Kopf so verdrehte. Vielleicht war es besser, beide nicht mitkämpfen zu lassen....

Er folgte Seth nach draußen. Der Clearwater lehnte an einem Baum und sah Jakes Meinung nach sehr verwirrt aus.
"Seth.." setzte er an, stockte dann aber wieder. Wie sollte er Seth bloß begreiflich machen, dass die Kleine bis über beide Ohren in ihn verschossen war? Und anscheinend beruhte das auf Gegenseitigkeit. Er seufzte.

Der Wolf legte dem Jüngeren die Hand auf die Schulter und drückte ihn aufmunternd. "Wie ich vorhin schon sagte.. die Kleine ist unsterblich in dich verliebt." Er nahm die Hand von Seth´s Schulter und sah in die Ferne. "Und nur um das klarzustellen... ich wäre der Letzte, der sich euch in den Weg stellen würde und das weißt du. Ich kann bloß in dem Kampf nicht auf zwei aufpassen, die mit ihrem Kopf nicht da sind. Ich werde mir noch überlegen, ob ich Mel mitnehmen werde, aber auf Dich kann ich nicht auch noch aufpassen. Vielleicht wäre es besser, wenn du und Mel bis nach dem Kampf mit den Liebeleien wartet. Und wenn es Dir zu schwerfällt, ich mein Du kannst sie ja nicht mal ansehen, ohne rotzuwerden " er zwinkerte Seth zu, "dann rede ich mit ihr. Ich weiß, sie ist noch so jung, aber sie ist ein Wolf. Sie wird das schaffen, ihre Gefühle unter Kontrolle zu halten." Er lächelte offen und warmherzig. Er wollte dem jüngeren Wolf so gern die Zeit geben, die er brauchte, aber den Volturi würde das egal sein.
Er hörte Geräusche aus dem Haus. "Mel ist wieder wach." Seth sah einfach nur in die Bäume. Jake wusste nicht, ob er den letzten Satz wahrgenommen hatte.
Vor dem Haus hörte er eine Stimme. Eine schöne Stimme, um ehrlich zu sein. War das etwa Mel? Musste wohl so sein. Jake konnte sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass Leah sich vors Haus stellte und losträllerte. Er lachte bei dem Gedanken und ging ums Haus zu Mel. Seth würde schon kommen wenn er soweit war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.facebook.com/anthonypascal.thompson
avatar
Mel Apurru
Gestaltenwandler
Gestaltenwandler

Weitere Charas : Lily Evans
Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 12.12.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   Mo Jul 01, 2013 10:06 am

Mel öffnete leicht ein Auge und in wenigen Minuten saß sie aufrecht und schaute sich erschrocken und leicht verwirrt um. Sie war doch tatsächlich eingeschlafen! Oh man.. was dachten jetzt Jake und vor allen Seth über sie? Würden sie es ihr böse nehmen? Mel dachte dass sie es wohl eher nicht täten. Sie rieb sich über die Augen und streckte sich. Der Schlaf hatte ihr aber sehr gut getan. Mehr als sie es sich eingestehen will. Sie sah sich um und entdeckte nirgendswo Seth oder Jake. Wo waren die denn bloß? Sollte sie jetzt hier sitzen bleiben und warten?

Mel entschied sich aufzustehen. Sie hoffte das Seth nichts dagegen hatte wenn sie jetzt ein wenig raus ging.
Als sie draußen war atmete sie tief ein. Die frische Luft tat ihr gut. Mel schaute in den Himmel und murmelte leise: "Mama.." . Sie vermisste ihre Mutter so sehr. Sie wünschte sich das ihre Mutter jetzt bei ihr sein konnte und mit ihr sprach. Sie vermisste es das sie nicht mehr sprechen konnten. Sie beide konnten nicht mehr lachen oder gar zusammen singen. Mel liebte es wenn ihre Mutter ihr etwas vorgesungen hatte. Ihre Mutter hatte durch das Singen auch ihren Vater kennengelernt. Ihre Mutter hatte Mel damals immer das Lied vorgesungen wodurch sie ihren Vater kennengelernt hatte und sie hatte ihr auch erzählt das sie sofort in ihren Vater verliebt hatte und er sich in sie. Die junge Apurru konnte sich das sehr gut vorstellen. Mel ging ein paar Schritte weiter und automatisch ging sie auf einen Baum zu der nicht all zu hoch war. Dann kletterte sie auf den Baum. Wobei sie ein paar Versuche gebraucht hatte. Nun saß sie auf einen dicken Ast und schaute erneut in den Himmel. Sie summte leise die Melodie dieses Liedes. Und dann fing sie an zu singen:

( mediafire.com play/4t7obicoxhvqk0w/StrawbellyCake+-+Der+Tag+der+morgen+kommt.mp3 )

"Blumen blühn in voller Pracht
Sind von der Sonne in Sommertracht

Und ich fühl ganz tief in mir
Tanzen Gefühle nur wegen dir

Eine Brise weht umher
Und sie berührt meine Seele sehr

Flattert in mein Herz hinein
Und das Licht bricht durch die Wolken ein

Hörst du sie auch, die Stimme die
Mich leitet, ich folge ihr auf jedem Weg

Als würde sie lächeln, als würde sie singen
Als Echo des Windes um uns

Die Freude und auch Traurigkeit
Umarme ich beide und blicke nach vorn

Meine Hände sind dein
Und deine sind mein
Zusammen so stark und vertraut."

Während sie sang merkte sie nicht das Jake sich näherte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: ~ Muraco ~ weißer Mond   

Nach oben Nach unten
 

~ Muraco ~ weißer Mond

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Freund ist plötzlich weg und weiß nicht ob er mich liebt???
» Pokémon der Film 14: Schwarz - Victini und Reshiram/Weiß - Victini und Zekrom
» Plötzliche Trennung!! Weiß nicht was ich tun soll!
» Er weiß nicht,ob er mich zurück will....
» Mondwolf - Wenn der Mond den Himmel verlässt
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Korridor 89 :: Nebenplay-

Impressum